FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Fahrrad Ott (Sinzig)

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Fahrrad Ott)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma Fahrrad Ott an der Koblenzer Straße 41 in Sinzig wurde im Frühjahr 2017 nach mehr als 150 Jahren altersbedingt geschlossen.


Ehemaliger Standort

Die Karte wird geladen …

Gründung und Entwicklung

Fahrrad Ott wurde zuletzt von Alfred Ott und Ehefrau Ursel in vierter Generation geführt. Gründer war der aus Niedermendig stammende Friedrich-Michael Ott, der Urgroßvater des letzten Inhabers. Mit seiner Ehefrau Josefine führte er die im Mai 1859 gegründete Firma gemeinsam. Damals war der Betrieb als Maschinenfabrik deklariert, doch auch das Verkaufsgeschäft hatte schon ein beachtliches Angebot: Landmaschinen, Nähmaschinen sowie Kleingeräte für die Feld- und Gartenarbeit.[1]

Außerdem erweiterte Alfred Ott seinen Betrieb um eine Bauschlosserei. Anfang 1890 übernahmen die Söhne Friedrich-Hermann, Michael und August den Betrieb. Der in dieser Zeit von den Firmeninhabern erarbeitete Wohlstand kommt auch in Größe und Stil des 1907 an der Ecke Koblenzer Straße/Rheinstraße errichteten Wohn- und Geschäftshauses zum Ausdruck. Auffallend an dem im Jugendstil erbauten Haus sind die großzügig angebrachten, ganz in weiß gehaltenen Schmuckelemente und die Ausschmückungen über den Fenstern an der Hausseite zur Rheinstraße hin mit Zahnrädern und Stromleitung als Hinweis auf die Errungenschaften der Technik. In dem neu erbauten Haus wurde das Warenangebot erweitert und es konnte in den Schaufenstern repräsentativ ausgelegt werden. Zahlreiche Schlosserarbeiten in Sinzig und Umgebung zeugen noch heute vom handwerklichen Können der Schmiede und Schlosser der Firma Ott. Ein Beispiel dafür ist das am Eingang vom Kaiserparkplatz zum Biergarten der Casa Giorgio Osteria (Markt 9) angebrachte schmiedeeiserne Tor.[2]

Nach dem Tod seiner beiden Brüder führte Friedrich-Hermann Ott von 1924 an als Alleininhaber das Unternehmen. Dabei stand ihm seine Frau Katharina (geb. Cholin) aus Bad Bodendorf zur Seite. Im Jahr 1937 übernahm sein Sohn Hans die Firma. Auch er hatte sich schon auf den Verkauf von Fahrrädern spezialisiert. Als er 1964 im Alter von 57 Jahren starb, übernahm sein Sohn Alfred mit Frau Ursel (geb. Hoffmann) das Geschäft. Alfred Ott legte im Juli 1966 die Meisterprüfung im Schlosserhandwerk ab. Bis 1993 setzte Alfred Ott seine ganze Kraft in der Bauschlosserei ein, in der er viele Lehrlinge ausbildete und etliche Gesellen beschäftigte.

Auch im gesellschaftlichen Leben in der Stadt Sinzig hinterließ die Familie Ott Spuren. So sind in der Chronik der St. Hubertus-Schützengesellschaft von 1836 e.V. Sinzig als Schützenkönige vermerkt: 1906 Fritz Ott, 1907 August Ott, 1912 August Ott, 1938 Hans Ott, 1997 Alfred Ott.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. Mai 2009
  2. Quelle: Hans Josef Moeren: Fahrrad Ott – Wieder hat ein Traditionsgeschäft geschlossen, in: Blick aktuell – Sinzig Nr. 10/2017, Seite 36