FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Freiwillige Feuerwehr Müllenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1925 gegründete Freiwillige Feuerwehr Müllenbach, eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Adenau, hat 18 aktive Mitglieder und 8 Alterskameraden. Neben dem Brandschutz in Müllenbach und Bauler gehört die Pflege der Vierzehn-Nothelfer-Kapelle Müllenbach zu den Aufgaben der Wehr. Weitere Aufgaben sind die Zugbegleitung an Fronleichnam und St. Martin, Straßensperre und Brandschutz bei der ADAC Rallye Köln - Ahrweiler und der ADAC-Rallye "Rund um Kempenich", das Totengedenken mit Kranzniederlegung am Volkstrauertag und die Betreuung der Versorgungsstellen bei Rad am Ring auf dem Nürburgring. Jährlich am letzten Oktober-Wochenende feiert die Wehr in der Elsberghalle Müllenbach ihr Feuerwehr- und Oktoberfest. Als zweitgrößter Verein Müllenbachs ist die Freiwillige Feuerwehr außerdem alle zwei Jahre mit der Organisation und Durchführung des Müllenbacher Karnevals betraut.[1]

Müllenbach - Heinz Grates (7).jpg

Standort Gerätehaus

Die Karte wird geladen …

Leitung

Wehrführer: Werner Müller (Müllenbach)

stellvertretender Wehrführer: Dirk Weissohn (im Oktober 2017 ernannt), Vorgänger: Sascha Schunk

Chronik

Brandmeister und Wehrführer

Amtszeit Name
1. Juli bis 31. Dezember 1925 Josef Mayer (Müllenbach)
1. Januar 1926 bis 31. Dezember 1928 Josef Pitzen
1. Januar bis 31. Dezember 1929 Johann Schumacher
1. Januar 1930 bis 14. März 1936 Johann Helten
15. März 1936 bis 6. Januar 1965 Wilhelm Romes
7. Januar 1965 bis 14. März 1972 Toni Hennrichs
15. März 1972 bis 31. Dezember 1978 Alfred Haubrichs
1. Januar 1979 bis 30. Juni 1987 Josef Jung
1. Juli 1987 bis 30. Juni 1989 Albert Mayer
1. Juli 1989 bis 9. März 2002 Peter Michels
10. März 2002 bis 2011 Dieter Schunk
seit 2011 Werner Müller (Müllenbach)

Im Juni 2016 erhielt die Müllenbacher Feuerwehr ein Tragkraftspritzenfahrzeug, das im September 2016 von Dechant Klaus Kohnz am Sonntag auf dem Parkplatz an der Elsberghalle auch den kirchlichen Segen erhielt. Für mit eigener Wasserführung zum TSF-W ausgerüstete Fahrzeug kostete rund 100.000 Euro. Fördermittel des Landes in Höhe von 38.000 Euro und ein Betrag von 25.000 Euro durch die Ortsgemeinde Müllenbach flossen.[2]

Siehe auch

Weblink

muellenbach.info: Freiwillige Feuerwehr Müllenbach

Fußnoten

  1. Quelle: muellenbach.info: Freiwillige Feuerwehr Müllenbach, gesehen am 8. September 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. September 2016