Grafschafter Spielvereinigung e.V.

Aus AW-Wiki

Die Grafschafter Spielvereinigung e.V. (GSV) ...


Mitgliederzahl

2012: mehr als 600

Vorstand

1. Vorsitzender: Dieter Schäfer (Ringen)
2. Vorsitzender: Berthold Hansen
Geschäftsführer: Christoph Schmitt (Grafschaft)

Kontakt

E-Mail info@grafschafter-sv.de

Sportarten

  • Fußball
  • Damengymnastik
  • Langlaufen
  • Volleyball

Chronik

Am 7. Februar 1962 gründeten Paul Schmitt, der damalige Ortsvorsteher von Vettelhoven, Karl Schmidt, und Lehrer Skrzipek in der Vettelhovener Schule zunächst den S.C. 62 – Vettelhoven. 48 Mitglieder zählte der Klub anfangs. Zwei Jahre später fusionierte der S.C. 62 – Vettelhoven bei einer Versammlung in der Kaiserhalle Vettelhoven mit dem TuS Ringen zur Spielvereinigung. Die Seniorenmannschaft schaffte den Aufstieg in die zweite Kreisklasse ungeschlagen, gewann die Kreismeisterschaft und stieg im Jahr 1966 in die erste Kreisklasse auf.[1]

Bei der Mitgliederversammlung im April 2013 sagte Dieter Schäfer (Grafschaft), seit 2001 Vorsitzender: „Die beiden letzten Jahre waren die erfolgreichsten Jahre des Vereins, wir haben alle angestoßenen Projekte realisiert.“ So wurde etwa die Sportanlage in Vettelhoven um einen Kunstrasenplatz erweitert. Damit will der Verein mehr Jugendliche zum GSV locken. Geschäftsführer Christoph Schmitt (Grafschaft) machte anhand der Entwicklung der Mitgliederzahlen bereits erste Erfolge des neuen Kunstrasenplatzes aus: Die Zahl der Mitglieder stieg von etwa 600 auf 646 zum Jahresende 2012. Kassierer Jörg Ulrich gab sein Amt nach 16 Jahren ab.[2]

Siehe auch

Mediografie

Grafschafter Spielvereinigung e.V. (Hrsg.): 50 Jahre Grafschafter Spvgg 1962-2012, Grafschaft-Esch 2012

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 25. Juni 2012
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 24. April 2013