FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hans Karl Burgeff

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bildhauer Hans Karl Burgeff (* 20. April 1928 in Würzburg; † 25. November 2005 in Lohmar) lebte und arbeitete in Weibern, wo er auch beigesetzt wurde. Den Grabstein auf Burgeffs Grab, zwei Ährenbündel darstellend, schuf sein letzter Meisterschüler, Ulrich Görtz.


Mediografie

Hans Schmitz: Die Bildhauer Jochem Pechau und Hans Karl Burgeff lebten und arbeiteten im Steinmetzdorf Weibern, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2007, Seite 78

Weblink

Wikipedia: Hans Karl Burgeff