FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heinz-Josef Kranz

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz-Josef Kranz (* 1. Juli 1941 in Elmshorn, † 23. Dezember 2014) war mehrere Jahre lang Vorsitzender des Männergesangvereins "Eintracht" Bad Bodendorf 1919 e.V. und der Dorffestgemeinschaft Bad Bodendorf.


Kranz M.jpg

Vita

Heinz-Josef Kranz wurde am 1. Juli 1941 in Elmshorn geboren. Bei den Pfadfindern im Neuwieder Stadtteil Engers lernte er seine spätere Frau Annelie kennen. 1969 heirate das Paar; im gleichen Jahr zogen die Beiden nach Bad Bodendorf, wo Annelie Kranz ihre erste Anstellung als Lehrerin gefunden hatte. 1972 kam dort Sohn Andreas zur Welt, 1977 Tochter Marion (verh. Marion Goodwin).

Heinz-Josef Kranz baute in Bad Bodendorf einen Malerbetrieb auf, der zeitweise mehrere Angestellte beschäftigte. Zu seinen Spezialgebieten gehörte die Schriftenmalerei. Auf etlichen Häuserfassaden in der Dorfmitte kann man deshalb geflügelte Worte lesen, die Kranz dort aufmalte, bis er im Jahr 2007 in den Ruhestand ging.

In den 1980ern war Kranz etliche Jahre lang Vorsitzender des Männergesangvereins "Eintracht" Bad Bodendorf 1919 e.V.; in dieser Zeit „erfand“ er das Burgfest, das der Gesangverein mehrfach im Innenhof der Burg Bodendorf veranstaltete. Und als Vorsitzender der Dorffestgemeinschaft Bad Bodendorf war er über Jahre Dreh- und Angelpunkt bei Vorbereitung und Durchführung dieses Festes.

Nach seinem Wechsel in den beruflichen Ruhestand, packte er als Mitglied der Donnerstagsgruppe des Heimat- und Bürgervereins Bad Bodendorf e.V. beim Anlegen und bei der Pflege des Rundweg der Düfte mit an. Und für die Kinder seiner heute in den USA lebenden Tochter baute er in seiner Werkstatt Holzspielzeug. Bis ihn Anfang 2015 eine schwere Erkrankung zwang, diese Aktivitäten einzustellen.