FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

23. Dezember

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 23. Dezember im Kreis Ahrweiler ...


Dieses Glöcklein über dem Eingang zur St.-Antonius-Kapelle Green wird Jahr für Jahr am 23. Dezember geläutet - zur Erinnerung daran, dass Green bei einem schweren Bombenangriff am 23. Dezember 1944 glimpflich davonkam.

Geburtstag

1954: Erich Fuchs

Todestag

1989: Josef Heinen aus Ahrweiler, in der Gedenkstätte Yad Vashem bei Jerusalem verewigt, im „Garten der Gerechten“ steht ein Baum für ihn.

Sonstige Jahrestage

1824: Waldorf wird von einer Feuersbrunst heimgesucht.

1944:

  • Bei einem Fliegerangriff auf Heppingen schlägt eine Bombe knapp neben dem Chor der Katholischen Pfarrkirche "St. Martinus" ein. Der Luftdruck reißt die Altarwand heraus und lässt das Chorgewölbe einstürzen, das den Taufbrunnen unter sich begräbt.
  • Als an diesem Tag etwa 60 amerikanische Bomben niedergehen, wird, wie durch ein Wunder, kein Mensch verletzt. Auch die St.-Antonius-Kapelle Green entgeht, wenn auch nur knapp, der Zerstörung. Zur Erinnerung an diesen Tag wurde unter dem Kreuz auf dem Altar ein großer Bombensplitter befestigt. Und im Jahr 1992 wird über dem historischen Torbogen eine kleine Glocke aufgehängt. Sie läutet seitdem Jahr für Jahr am 23. Dezember, um an den glimpflich ausgegangenen Bombenangriff zu erinnern.
  • In Hemmessen werden an diesem Tag die Mutter von Willi Pollig und vier seiner Geschwister getötet.

Weblink

Wikipedia: 23. Dezember