FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Honerather Bach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Honerather Bach ...

Die an der Bachpatenschaft beteiligten Partner trafen sich im Frühling 2017 am „Patenkind“ Honerather Bach.

Bachpatenschaft

Schüler des Erich-Klausener-Gymnasiums Adenau und der Realschule plus Adenau kümmern sich im Rahmen des Naturschutzprojekts Obere Ahr - Hocheifel mit ihren Lehrern um den Honerather Bach, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. April 2017 zum Auftakt der Bachpatenschaft. Die Idee für dieses Schulprojekt sei von der Verbandsgemeinde Adenau gekommen. Die Kreissparkasse Ahrweiler stelle 5000 Euro für Material wie Gummistiefel, Werkzeuge und Messinstrumente zur Verfügung. Und die BUND-Kreisgruppe Ahrweiler bringe über zwei pensionierte Lehrer Fachwissen ein. Die Organisation liege bei der Kreisverwaltung Ahrweiler.[1]

Der Kreis greife dem Schulprojekt naturschutzfachlich unter die Arme, berate die Akteure und stelle zwischen Leimbach und Honerath eine Fläche am Honerather Bach bereit: einen ehemaligen Fichtenforst mit begradigtem, befestigtem und teilweise in Rohre gelegten Bachlauf. Dort habe sich in puncto Renaturierung bereits einiges getan: Die Fichten seien gerodet, die Baumstümpfe gefräst und die Verrohrung beseitigt worden. Damit sei „das Feld für die Schüler bereitet“. Jeweils eine Schülergruppe des Gymnasiums und der Realschule sowie der Grundschule Adenau hätten Aktionstage durchgeführt. Die Schüler befassten sich bei ihrem Langzeitprojekt unter anderem mit dem ökologischen Zustand der Fläche nach der Rodung und den künftigen Maßnahmen. Der Bach, der zurzeit schnurgerade in einem engen Korsett aus Wasserbausteinen verlaufe, soll wieder Platz erhalten, um sich eigendynamisch auszubreiten.

Der Verbandsgemeinderat habe einer Bachpatenschaft des Erich-Klausener Gymnasiums und der Realschule Plus für den Honerather Bach zugestimmt. Dies sei ein besonderer Fall von Bachpatenschaft, nämlich die erste in Rheinland-Pfalz, bei der zwei Schulen gemeinsam Verantwortung übernehmen. Unterstützender Vertragspartner sei die BUND-Kreisgruppe Ahrweiler mit ihrem Vorsitzenden Reinhard van Ooyen und dem vom Landesamt für Umwelt beauftragten ehrenamtlichen Koordinator für schulische Bachpatenschaften in Rheinland-Pfalz, Winfried Sander, die sich auch nach ihrer Dienstzeit als Lehrer ehrenamtlich an Gewässern engagieren.

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Adenau: Naturschutz macht Schule – Obere Ahr-Hocheifel: Schüler kümmern sich um Honerather Bach - KSK Ahrweiler übernimmt Kosten - Bachpatenschaft gestartet, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. April 2017, siehe auch: EKG Adenau seit 20 Jahren verlässlicher Bachpate – Adenauer Bach pflegen und analysieren – 45 Klassen mit 1.000 Schülern aktiv - Schüler mit Karten, Hacken und Bodenbohrern gehören zum Stadtbild, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 11. November 2016