FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ingrid Fuchs

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingrid Maria Fuchs (geb. Dietrich) (* 28. Juli 1950, † 15. Dezember 2014) war in der Session 2004/2005 Prinzessin der Karnevalsgesellschaft "Narrenzunft" Brohl 1904 e.V.. Darüber hinaus engagierte sie sich jahrzehntelang im Karneval des Hafenorts.


Vita

Ingrid Fuchs, Tochter des Brohler Prinzenpaares von 1972, Mia und Kurt Dietrich, schloss sich im Jahr 1958 den kleinen Funken an. 1967 war sie Funkenmariechen der Prinzengarde Brohl, neben Tanzoffizier Bruno Rothstein. Als das Amazonencorps der Narrenzunft im Jahr 1973 wiederbelebt wird, übernimmt Ingrid Fuchs das Kommando. Von 1986 bis zu ihrem Tod war sie Obermöhn der Möhnengesellschaft Brohl. Im April 2004 wurde sie zur Präsidentin der Karnevalsgesellschaft "Narrenzunft" Brohl 1904 e.V. gewählt, Peter Porz zum Vizepräsident. 2012 gab sie die Vereinsführung an Dieter Baunach ab. In der Session 2004/2005, als das 100-jährige Bestehen der Brohler KG gefeiert wurde, war Ingrid Fuchs Prinzessin - mit Peter Porz als Prinz. Im Jahr 2013 wurden Tochter Nina und Arno Joosten zum Brohler Prinzenpaar proklamiert; Ingrid Fuchs gehörte zum Hofstaat.[1]

Auszeichnungen

Für ihr Engagement um den Brohler Karneval wurde sie von der Narrenzunft zum Ehrenmitglied ernannt; der RKK zeichnete sie mit der Goldenen Ehrennadel aus.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 18. Dezember 2014