FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Johannes Junglas

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Junglas (* 12. Februar 1898 in Wirfus; † 8. November 1963 in Koblenz) wurde bei der ersten Bundestagswahl im Jahr 1949 als Vertreter des damaligen Wahlkreises Ahrweiler in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er bis 1953 angehörte. Vom 1. Dezember 1946 bis zum 13. Juni 1947 war Junglas Minister für Gesundheit und Wohlfahrt in der vorläufigen Regierung des Landes Rheinland-Pfalz. Anschließend übernahm er die kommissarische Leitung der Ministerien für Wohlfahrt, Wiederaufbau und Arbeit. Vom 9. Juli 1947 bis zum 14. Dezember 1949 war Junglas erneut Minister für Gesundheit und Wohlfahrt in Rheinland-Pfalz. Von 1951 bis zu seinem Tod im Jahr 1963 war Junglas zunächst Ministerialdirektor (ab September 1953) und ab Januar 1956 Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Sozialministerium.[1] Das heutige Hotel "Haus Oberwinter" hieß von seiner Eröffnung an bis zur Schließung als VdK-Erholungsheim im Oktober 1995 Johannes-Junglas-Haus.

Fußnoten

  1. Quelle: Wikipedia: Johann Junglas, gesehen am 5. August 2013