FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Josef Esch

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Josef Esch (* vermutlich September/Oktober 1920) setzte sich nach dem Zweiten Weltkrieg für Kriegsbeschädigte, zu denen er selbst gehört, und Kriegshinterbliebene ein..


Vita

Mit bleibenden Verletzungen kehrte Josef Esch aus dem Zweiten Weltkrieg in seine Heimat zurück. Obwohl die Siegermächte zunächst einen Zusammenschluss von Personenkreisen in Verbänden und Vereinen verboten hatten, war Josef Esch fest davon überzeugt, dass die Kriegsopfer dringend eine Interessenvertretung benötigten. Er gründete gemeinsam mit ebenfalls Betroffenen den VdK-Ortsverband Adenau. Zuvor gehörte Esch bereits zu den Gründern des VdK-Kreisverbands Ahrweiler unter dem Vorsitz von Jean Jung.

In Adenau wurde "Jupp" Esch zum ersten VdK-Vorsitzenden gewählt. Mehr als 30 Jahre lang übte er dieses Ehrenamt aus. Im Jahre 2003 legte er aus Alters- und Gesundheitsgründen den Vorsitz nieder. Angesichts seines jahrzehntelangen Engagements und seiner zahlreichen Verdienste für die Kriegsopfer und Behinderten wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Ortsverbands ernannt.

Daneben war Esch 20 Jahre lang ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Koblenz. Zudem leitete er ehrenamtlich einige Jahre die Senioren-Union der Verbandsgemeinde Adenau. Hauptberuflich war Esch bis zu seiner Pensionierung Mitarbeiter der damaligen Amts- und späteren Verbandsgemeindeverwaltung Adenau.