FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Josef Kreutzberg

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. med. Josef Kreutzberg (* 20. Februar 1896 in Hemmerden bei Neuß am Niederrhein, gest. ?) war viele Jahre lang Chirurg des Krankenhauses "Maria Hilf" Bad Neuenahr, aber auch als Schriftsteller und Archäologe machte er sich einen Namen.


Vita

Kreuzbergs Vorfahren stammten aus Ahrweiler. Sein Vater leitete eine Brauerei. Nachdem er die humanistischen Gymnasien in Neunkirchen (Siegkreis) und Neuß besucht hatte, trat er gleich zu Beginn des ersten Weltkrieges im Jahr 1914 als Freiwilliger ins Heer ein; im Jahr 1917 wurde er Offizier und mit dem Eisernen Kreuz I. und II. Klasse ausgezeichnet.

Nach Kriegsende studierte Kreutzberg Medizin an den Universitäten Bonn und München. An drei großen Kliniken in Köln und Düsseldorf arbeitete er als Frauenarzt. Im Jahr 1927 wurde er, 31 Jahre alt, an das Krankenhaus "St. Maria-Josef" Ahrweiler und 1945 an das Krankenhaus "Maria Hilf" Bad Neuenahr berufen. Wahrend des Krieges leitete er neben seinem Krankenhaus in Ahrweiler als Oberstabsarzt eine Abteilung für Schwerverwundete. Mehr als 42.000 chirurgische Operationen führte Kreutzberg in Ahrweiler und Bad Neuenahr durch.

Kreutzberg war jahrelang Vorsitzender der Badeärztlichen Vereinigung Bad Neuenahr. Zwölf Jahre lang wurde er vein seinen Kollegen als Delegierter in die Ärztekammern von Rheinland-Pfalz und Koblenz-Montabaur gesandt. Außerdem war Kreutzberg Vorsitzender des Elternbeirates am Neusprachlichen Gymnasium Ahrweiler, Vorsitzender des CV-Altherren-Zirkels Rhein-Ahr sowie Vorstandsmitglied im Kur- und Verkehrsverein Bad Neuenahr.

Neben seinem Beruf pflegte er archäologische Neigungen, beschäftigte sich unter anderem mit den Hinterlassenschaften der Römer im Ahrweiler Wald. In Nettesheim entdeckte er eine seltene römische Glasschale, die als „Bärenjagdschale" in die Fachliteratur einging.

Kreutzberg war bekannt und befreundet mit Männern wie Dr. Carl Sonnenschein, Gottfried Benn, Heinrich Lersch und Max Barthel. Er selbst war Mitarbeiter am Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler und er verfasste ein Versbuch mit dem Titel Des Ahrtals gastlich Angebot.

Veröffentlichungen

Beiträge von Dr. med. Josef Kreutzberg im Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler

Mediografie