FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jutta Bell

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Jutta Bell (* ca. 1958) aus Kempenich ist Mundart-Kennerin und -Künstlerin. Anfang März 2013 nahm sie zum dritten Mal am Mundartwettbewerb der Sparkassenstiftung "Zukunft Kreis Ahrweiler" teil und wurde zum dritten Mal in Folge Siegerin. Mit ihrem Vortag "Grußmottesch Benneleschüez", der die zahlreichen Funktionen der Küchenschürze ihrer Großmutter beschreibt, konnte sie die Jury erneut überzeugen. Dreimal jährlich gestaltet Jutta Bell in der Verbandsgemeinde Brohltal Geschichtenabende in Mundart mit Gitarrenbegleitung.[1]


Vita

Jutta Bell wurde in Weibern geboren. Heute arbeitet sie als Altenpflegerin.

Sonstiges

Im März 2012 war sie Mitgestalterin eines zweiten musikalischen Mundartabends, zu dem die Tourist-Information Brohltal in den Engelner Bahnhof eingeladen hatte. Nach dem erfolgreichen Debüt anlässlich des Olbrück-Jubiläums im Jahr 2011 seien die Karten weggegangen "wie warme Semmeln", sagte Sarah Radermacher von der Tourist-Information Brohltal der Rhein-Zeitung.[2]

"Mit Mutterwitz, einem unerschöpflichem Repertoire an mundartlichen Wortschöpfungen und einer teils deftigen, aber punktgenauen Wortwahl schlug Jutta Bell ihre Zuhörer in den Bann", berichtete RZ-Mitarbeiter Hans-Josef Schneider. Weiter schreibt er:

Ihre detaillierte und blumige Schilderung dessen, was alles an einem Freitag, dem 13., passieren kann, und der nuancenreiche Bericht von der jährlichen Wallfahrt nach Barweiler, bei der die obligatorischen Hänseleien zwischen Weiberner und Kempenicher nicht zu kurz kamen, trafen den Nerv ihrer vorwiegend älteren Zuhörer. Sie sind es schließlich, die der Wortkünstlerin folgen können, weil sie selbst Platt sprechen und daher auch noch alles bestens verstehen.

Veröffentlichungen

1. Platz: Der Originalbeitrag von Jutta Bell aus Kempenich, rhein-zeitung.de vom 9. April 2013

Siehe auch

Portal "Mundart"

Mediografie

Dialekt in Wehr: „Frauleut hänn hei neuß velor“, general-anzeiger-bonn.de vom 14. März 2016

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: Fast jedes Dorf hat seine eigene Mundart, rhein-zeitung.de vom 2. April 2013
  2. Quelle: Hans-Josef Schneider: Mundartabend zieht 200 Zuschauer an - Premiere Jutta Bell und Hilmar Hoffmann unterhalten, in: Rhein-Zeitung vom 12. März 2012