FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Katholische öffentliche Bücherei Ahrbrück

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Bücherei-Eingang

Die Katholische öffentliche Bücherei Ahrbrück befindet sich im Untergeschoss der Katholischen Pfarrkirche „St. Andreas“ Ahrbrück.


Anschrift und Standort

Hauptstraße 22 (Unterkirche)

Ahrbrück

Die Karte wird geladen …

Kontakt

E-Mail buecherei-ahrbrueck@web.de

Öffnungszeiten

Die kostenlose Ausleihe in der Unterkirche an der Hauptstraße 22 in Ahrbrück ist mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 18 bis 19 Uhr möglich. Während der Schulferien ist die Bücherei geschlossen.

Leitung

Maria Holgersson-Süß (seit 2001)

Chronik

Im Jahr 1845 wurde in Bonn der Borromäusverein mit dem Ziel der „Belebung christlicher Gesinnung“ und der „Verbreitung guter Schriften“ gegründet. Innerhalb der folgenden Jahre wurden zahlreiche Ortsvereine gegründet - u.a. im Jahr 1871 in Hönningen, in Kesseling 1887 und in Lind 1912. Diese Ortsvereine eröffneten im Laufe der Zeit kleine Pfarrbüchereien. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es katholische Pfarrbüchereien auch in der sogenannten „Notkirche“ in Ahrbrück sowie im Pfarrhaus in Niederheckenbach.[1]

Als die Katholische Pfarrkirche "St. Andreas" Ahrbrück im Herbst 1967 eingeweiht wurde, stand auch ein Raum für die Bücherei zur Verfügung, der bis Anfang der 1980er Jahre eine Ausleihe beherbergte. Dann ruhten die Aktivitäten der Bücherei für einige Jahre, bevor Gemeindereferentin Erika Maaß die Bücherei mit einem Team junger Mädchen zu renovieren. Außerdem wurden mit Unterstützung der Büchereifachstelle des Bistums Trier der vorhandene Buchbestand gesichtet und neue Titel erworben. Weil die Pfarrbüchereien in der Umgebung nach und nach geschlossen worden waren, sollte die Bücherei nicht nur den Bewohnern von Ahrbrück, sondern dem gesamten Seelsorgebereich zur Verfügung stehen. Am 2. Dezember 1989 wurde die Katholische Öffentliche Bücherei Ahrbrück mit einer Weihnachtsbuchausstellung des Borromäusvereins eröffnet.

Im September 2014 feierte die Bücherei ihr 25-jähriges Bestehen. Der Bestand der Bücherei beläuft sich zu dieser Zeit auf rund 2500 Bücher, Hörbücher und DVD. Anlässlich des Jubiläums wird eine Bücherei-Chronik präsentiert, die bis zur Gründung des katholischen Borromäusvereins im Jahr 1845 in Bonn zurückreicht.

Mediografie

Bücherei Ahrbrück hat Ideen – Neue Bestellwege, in: Rhein-Zeitung vom 14. November 2020

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 4. September 2014