FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Kesseling

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gemeinde Kesseling in der Verbandsgemeinde Altenahr im Kreis Ahrweiler
Kesseling 2.jpg
Die St.-Hubertus-Kapelle wurde 2003 erbaut.
Kesseling 11.jpg
Kesseling 12.jpg

Die Gemeinde Kesseling mit ihren Ortsteilen Kesseling (Ortsteil) (samt seinen Wohnplätzen Steinerberghaus, Thomich und Weidenbach) und Staffel (mit seinem Wohnplatz Haus Sonnenhard) ist die flächenmäßig größte Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Altenahr im Kreis Ahrweiler. Der Der Kesseling hat bis heute Teile seiner engen mittelalterlichen Baustrukturen erhalten.


Lage

Die Karte wird geladen …

Bürgervertreter

Bürgermeister: Guido Schmitz, Vorgänger: Jürgen Flügge (9. Januar 2011 bis 11. Februar 2015), Richard Surges (kommissarisch ab Oktober 2010 bis Januar 2011), Maria Berschbach (2004-2010)

Erster Beigeordnet: Richard Surges (2014-2019)

Zweiter Beigeordneter: Klaus Winkler (2014-2019)

Gemeinderat Kesseling, Ausschüsse:

Vereine

Politische Gruppierungen

Sonstiges

Veranstaltungen

Martinsumzug Kesseling

Chronik

Im Jahr 762 wird Kesseling erstmals urkundlich erwählt. Eine Kirche wird im Jahr 772 erwähnt: Es wird eine Klosterzelle "Casleoca" mit einem Wald als Besitz des Klosters Prüm genannt. Frankenkönig Pippin der Jüngere schenkte im Jahre 762 der Abtei Prüm die Klosterzelle "Casleoca" zusammen mit einem großen Waldgebiet. Diese historisch gewachsene Verbindung wird noch heute im Wappen des Ortes deutlich.

Raimund Gabriel ist Dorfchronist von Kesseling.

Straßen

Am Hilgersberg (Kesseling), An der Ley (Kesseling), Bachstraße (Kesseling), Brigittenhof (Kesseling), Hardtstraße (Kesseling), Hauptstraße (Kesseling), Im Allen (Kesseling), Im Pressgarten (Kesseling), Kapellenstraße (Kesseling), Kirchstraße (Kesseling), Lindenstraße (Kesseling), Steinerbergstraße (Kesseling), Teichstraße (Kesseling), Waldstraße (Kesseling)

Weitere Bilder

Mediografie

Weblinks