Katja Hermann

Aus AW-Wiki

Katja Hermann (* etwa 1997) wurde am 11. Juni 2021 von Vertretern der Weingüter, der Gastronomie, der Vereine und von Bürgermeister Dominik Gieler als Recher Weinkönigin der Saison 2021/2022 gewählt und anschließend vom Heimat- und Verkehrsverein Weindorf Rech vorgestellt. Während ihrer Amtszeit wird sie von Antonia Frings und Kristiane Friedrichs als Weinprinzessinnen begleitet. Beim Winzerfest am dritten September-Wochenende 2021, traditionell am Samstag, wird das Trio proklamiert. Bis dahin repräsentieren die Vorgängerinnen - Jennifer Gemke als Königin und Prinzessin Laura Weidner - weiterhin das Weindorf. Christine Schulze berichtete im General-Anzeiger von der Wahl:

Kennengelernt haben sie sich bei einem Umzug. Sie hatten einer Bekannten beim Umzug geholfen und mussten sich anschließend alle in Quarantäne begeben, weil ein weiterer Helfer sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Nicht nur Erfahrungen in der Quarantäne haben die drei Neuen gemeinsam, gemeinsam ist ihnen auch der Arbeitgeber: die Kreissparkasse Ahrweiler, wo sie allerdings in unterschiedlichen Filialen beschäftigt sind.

Katja Hermann ist Anlageberaterin. Sie stammt aus Königsfeld. 2018 zog sie „der Liebe wegen“ nach Rech. Dort wurde sie rasch Mitglied des Heimat- und Verkehrsvereins und arbeitet dort mit.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Christine Schulze: Katja Hermann wird Weinkönigin - Wahl der Majestäten in Rech: 24-jährige Anlageberaterin überzeugt die Jury. Zwei neue Prinzessinnen, in: General-Anzeiger vom 14. Juni 2021, siehe auch: Ute Müller: Neue Weinmajestät und ihre Helferinnen: Katja Hermann wird im September in Rech gekrönt, rhein-zeitung.de, 14. Juni 2021