Männergesangverein „Frische Lunge“ Altenahr e. V.

Aus AW-Wiki

Der im August 2005 eingeweihte Roßbach-Brunnen.
Die 1987 von der „Frischen Lunge“ erbaute St.-Martin-Hütte

Der Männergesangverein „Frische Lunge“ Altenahr e.V. zählte im Sommer 2005 zwar nur acht aktive Mitglieder, trotzdem setzte er im Laufe der Jahre eine ganze Reihe von Projekten um. Er errichtete am Roßberg eine historische Wasserpumpe, richtete den Aussichtspunkt „Nückelchen“ her, stellte vor dem Rathaus einen „Tisch“ auf, sorgte gleich zwei Mal für die Bedachung des Aussichtsturmes auf der Ruine der Burg Are und brachte auf dem Weg zur Burg zusätzliche Sicherheitsgitter mit Handläufen an. Und am Sonntag, 28. August 2005, wurde der von den Sängern gebaute Roßbach-Brunnen samt Wanderer-Rastplatz feierlich eingeweiht. Der Neubau der St.-Martin-Hütte im Jahr 1987 durch den Verein gab den Anstoß für etliche weitere Veranstaltungen, etwa die Rabbesfeste an den Pfingstsonntagen. Die Einnahmen aus diesen Festen, aus der Hüttenvermietung, den Neujahrs-Wanderungen und Fastnachtsveranstaltungen ermöglichten dem Verein auch den Bau des Roßbach-Brunnens.[1]


Ansprechpartner

Lorenz Ley, Rossberg 63, 53505 Altenahr, Telefon 02643 7049

Fußnoten

  1. Quelle: Ein neuer Brunnen für die Altenahrer – MGV realisierte Projekt – Segnung am Sonntag, in: Rhein-Zeitung vom 26. August 2005