Motor-Sport-Club Sinzig e.V.

Aus AW-Wiki

Der Motor-Sport-Club Sinzig e.V. (MSC), Mitglied im ADAC, ist seit ca. 1968 Mitglied in der Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und als Ausrichter des "Barbarossapreis" ein geachteter Club.


Mitglieder

  • März 2008: 120

Vorstand

Kontakt

Sonstiges

Vereinslokal: Gasthaus "Zur Post" (Westum)

Gründung und Entwicklung

Der MSC Sinzig wurde am 20. November 1960 gegründet.

Ehrungen und Vorstands-Ergänzungswahlen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung 2013. 15 Jahre war Ralf Becker dabei, 20 Jahre MSC Mitglied waren Mario Loth und Sabine Speich und seit 25 Jahren gehörte Reinhold Mühl zu den Sinziger Motorsportlern. Auf 30 Jahre Mitgliedschaft konnte Martin Meffert zurückblicken und 40 Jahre Ewald Wilde und Mechthild Henneke. Auf 45 Jahre Mitgliedschaft kamen Willi Wenke und Norbert Henneke. Die Clubmeisterschaft brachte folgende Ergebnisse: 1. Platz: Rolf Weißenfels (101,64 Punkte), 2. Willi Wenke (75,65 Punkte) und 3. Arno Reuß (38,28 Punkte). Die Platzierungen bei den Kartmeisterschaften für die Senioren: 1. Platz: Tim Kick, 2. Herbert Efferoth, 3. Lukas Kalinowski. Ergebnis der Ergänzungswahlen: 2.Vorsitzender: Markus Mies, Schatzmeister: Norbert Henneke, Beisitzer: Thomas Schmitz und Franz-Peter Dinkelbach. Kassenprüfer wurden Martina Stevic und Herbert Efferoth.[1]

Weil satzungsgemäß jedes Jahr jeweils die Hälfte der Vorstandsmitglieder neu gewählt werden muss, wurden bei der Jahresversammlung im März 2020 folgende Positionen wiedergewählt beziehungsweise neu besetzt: erster Vorsitzender Rudi Speich, zweiter Vorsitzender Achim Ewenz (bis dahin Markus Mies), Schatzmeister Steffen Jungbluth, erster Sportleiter Achim Ewenz (bis dahin Paul Bläser), zweiter Sportleiter Paul Bläser und erste Schriftführerin Laura Ewenz (bis dahin Jürgen Kluwig). Zu Beisitzern wurden gewählt: Frank-Peter Dinkelbach, Jürgen Kluwig, Marcel Bellinghausen, Jaqueline Kagel, Marco Ermtraud und Thomas Kohl. Norbert Henneke und Thomas Schmitz wurden zu Kassenprüfern gewählt. Willi Wenke und Markus Mies traten auf eigenen Wunsch von ihren Ämtern zurück. Das Sim-Racing-Team des MSC wurde für seinen Einsatz beim „ADAC Digital Cup“ geehrt. Linus Bremer, Marcel Bellinghausen, Sebastian Pott und Thomas Kohl gingen im Rahmen des „Digital Cups“ an fünf Rennveranstaltungen an den Start. Dort maßen sie sich mit bis zu 32 Teams verschiedener ADAC-Ortsklubs. Die Rennen wurden virtuell auf den Strecken Red-Bull-Ring, Nürburgring, Laguna Seca, Mugello und Spa-Franchorchamps ausgetragen. Den Abschluss der Sportlerehrungen der Saison 2019 machte die Klubmeisterschaft des MSC Sinzig im ADAC. Insgesamt zehn aktive Motorsportler hatten in den Disziplinen Kart, Gleichmäßigkeitsprüfung, Rundstreckensport, Langstreckenrennen, 24-StundenRennen und Rallye um ihre Punkte im Rahmen der Klubmeisterschaft gekämpft. In 82 Veranstaltungen haben die Akteure insgesamt 384,99 Punkte eingefahren. Am Ende der Klubmeisterschaft stand Folgendes fest: 1. Christian Büllesbach (VLN, 24-Stunden-Rennen), 2. Rolf Weißenfels (RCN, VLN), 3. Julian Konrad (Kart), 4. Achim Ewenz (RCN, VLN, 24-Stunden-Rennen), 5. Rudi Speich (VLN, 24-StundenRennen), 6. Christopher Rohner (RCN-GLP), 7. Daniel Jenichen (VLN, 24-Stunden-Rennen), 8. Patrick Achten (RCN-GLP), 9. Thomas Kohl (Classic Sport, Rallye), 10. Max Meffert (RCN-GLP). Für besondere Verdienste in der Organisation motorsportlicher Veranstaltungen im ADAC wurde Schatzmeister Steffen Jungbluth mit der ADAC-Ewald-Kroth-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Abschließend wurden langjährige MSC-Mitglieder geehrt. Für 60-jährige Mitgliedschaft Günter Spann, für 30-jährige Mitgliedschaft Paul Bläser, Andreas Kamp, Hans-Jürgen Parke, Peter Demuth, Franz-Peter Dinkelbach, Marita Dinkelbach, Werner Klapperich und Ferdi Neiß, für zehnjährige Mitgliedschaft Inge Bahles, Achim Ewenz, Jan Hellings, Ingo Herschbach, Rolf Herschbach, Daniel Jenichen, Dieter Schmidt, Jakob Schneider, Eckhard Schumann, Kurt Speich, Andreas Ubach und Rolf Weißenfels.[2]

Mediografie

Weblink

http://www.msc-sinzig.de

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 16. März 2013
  2. Quelle: Motorsportklub hat Positionen neu besetzt - Vorstandswahlen beim MSC Sinzig – Langjährige Mitglieder wurden für ihre Treue geehrt, in: Rhein-Zeitung vom 17. März 2020