FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Richard Nonn

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Nonn (* 22. Juli 1944 in Brohl) aus Brohl ...


Vita

Der am 22. Juli 1944 in Brohl geborene Richard Nonn kam nach seinem Studium an der pädagogischen Hochschule im April 1968 als Junglehrer an die katholische Volksschule in Dedenbach, übernahm für kurze Zeit den Unterricht in der Schelborner Schule, bevor er Anfang 1970 an die Grund- und Hauptschule Niederzissen wechselte, wo er sein zweites Staatsexamen absolvierte. Dort machte er sich als Fachmann in Physik und Arbeitslehre einen Namen und unterrichtete außerdem katholische Religion. In seiner Zeit als Konrektor ab 1980 an der Grundschule in Weißenthurm wurde er zum Bezirkskatecheten ernannt und kümmerte sich 20 Jahre lang um die Qualifikation von Religionslehrern.

Im August 1988 wurde Nonn vom damaligen Schulrat Helmut Möhn zum Leiter der Grundschule "St. Sebastianus" Bad Bodendorf und damit zum Nachfolger von Karlheinz Foltin ernannt. Wenig später rief Nonn die "Elefantenrunde" ins Leben, ein lockeres Treffen aller Sinziger Schulleiter. Im Januar 2005 wurde Nonn von Stefanie Degen als Leiterin der Bad Bodendorfer Grundschule abgelöst.

Im August 2001 schied Nonn nach mehr als 20-jähriger Tätigkeit als Bezirkskatechet und mehrjähriger Arbeit als Bezirkskatechetensprecher in der Region Rhein - Mosel - Ahr aus diesen Ämtern aus. Nonn ist außerdem stellvertretender Vorsitzender des Pfarrverwaltungsrats der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Johannes d.T." Brohl. Im Vorstand der St.-Matthias-Schützenbruderschaft Brohl/Rhein 1867 e.V. engagiert er sich als Kassierer.