FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Rodderhof-Mühle Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Klosterrather Hof (auch Rodderhof genannt) am Obertor in Ahrweiler gehörte früher eine Mühle, deren Rad vom Wasser des Mühlenteichs angetrieben wurde. Der Heimatforscher Jakob Rausch schrieb über diese Mühle:

Das Kloster Klosterrath, an der holländischen Grenze nördlich von Aachen gelegen, ließ diese Mühle dicht am Südrande seines ausgedehnten Klosterhofes erbauen. Aber schon im Jahre 1292 verkaufte die Abtei Klosterrath wegen einer besonderen Notlage diese Mühle an das Kölner Stift „St. Gereon". Im 17. Jahrhundert sind die Herren von Einenberg, die auf der Landskrone saßen, und im 18. Jahrhundert die Herren von der Leyen auf Gudenau Besitzer der Mühle. Diese Mühle wurde abgebrochen und hat keine Ruinen hinterlassen.[1]


Siehe auch

Portal "Mühlen"

Fußnoten

  1. Quelle: Jakob Rausch: Ahrweiler besaß zwölf Mühlen, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1965