FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Rundwanderweg „Katharina“

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Start und Ziel der Runde ist der in den Brohler Rheinanlagen stehende Aalschokker "Katharina".
Der Rundweg führt auch durch die historischen Steinbrüche des Vulkans Hohe Buche.

Das Konzept für den am 29. April 2018 in Brohl feierlich eröffneten 15,4 Kilometer langen Rundwanderweg „Katharina“ wurde im März 2017 von Helmut Rosenbaum, Vorsitzender des Kulturvereins "Aalschokker Katharina" e.V. Brohl, bei einer Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Touristik der Gemeinde Brohl-Lützingen vorgestellt. Der Rundwanderweg soll am Aalschokker "Katharina" in den Brohler Rheinanlagen beginnen und die Wanderer zunächst über den Rheinburgenweg auf die Rheinhöhe in Richtung Andernach führen. Dort führt er durch die historischen Steinbrüche des Vulkans Hohe Buche, zum Knopshof und über den Kurfürstenweg ins Pöntertal hinunter. Von dort führt er weiter in die Talsohle des Brohltals, zu Schweppenburg und Mosenmühle. Dann soll der Weg wieder steil hinauf auf die Lützinger Höhe nach Niederlützingen führen. Als weitere Stationen auf dem Weg hinunter ins Rheintal sind die Lavagrube Leilenkopf, die Marienkapelle im Lammertal und der Aussichtspunkt Reutersley geplant.[1]


Weitere Fotos

Weblinks

Fußnoten

  1. Quellen: Rhein-Zeitung vom 16. März 2017 und Brohler Kulturverein eröffnet zwei Panorama-Rundwanderwege – Katharinaweg und Himmelsleiterweg laden Wanderer ein – Zur Eröffnung werden zwei Führungen geboten, blick-aktuell.de vom 23. April 2018