FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Sime Mladen Karlic

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sime Mladen Karlic (* 12. August 1945 in Vinkovci/Kroatien) war von September 2007 bis November 2012 als Nachfolger von Michael Hoellen Pfarrer der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Breisiger Land.


Vita

Sime Mladen Karlic wurde 1945 in Vinkovci/Kroatien geboren. Nach dem Studium der Philosophie in Zagreb baute er während seiner Wehrpflichtzeit Straßen in Mazedonien. Danach studierte er Theologie in Padua, ging anschließend ein Jahr nach Rom, wo er sein Studium 1972 abschloss. Der Erzbischof von Zagreb weihte ihn 1970 zum Priester. 1974 wurde er nach Deutschland entsandt, um jugoslawische Gastarbeiter im Saarland und im Raum Trier zu betreuen. 1989 wurde Karlic Vikar in Saarlouis-Roden, 1991 zum Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Betzdorf-Bruche, Scheuerfeld und Wallmenroth ernannt. Von 2000 bis 2007 war er Pfarrer von St. Goar, Niederburg und Urbar. "Der Organisation der Zusammenlegung der Pfarrgemeinden zur Seelsorgeeinheit, aber auch der Innen- und Außensanierung von St. Marien in Niederbreisig sowie natürlich der Seelsorge galt sein besonderes Augenmerk inden vergangenen fünf Jahren", hieß es am 7. März 2012 in der Rhein-Zeitung.

Am 2. Dezember 2012, also am 1. Adventssonntag, werde er sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben und in den Ruhestand treten, meldete die Rhein-Zeitung am 7. März 2012. Mit einem Festhochamt in der Katholischen Pfarrkirche "St. Marien" Niederbreisig und einem anschließenden Empfang im Pfarrsaal wurde Pastor Karlic am Sonntag, 25. November 2012, in den Ruhestand verabschiedet. Die Ruhestandsgeistlichen Stefan Angst, Norbert Klaes, Rudolf Laub und Jan Wowra konzelebrierten das Festhochamt mit Karlic und Dechant Dr. Johannes Georg Meyer. Wichtige Projekte während seiner fünfjährigen Amtszeit im Breisiger Ländchen waren die Zusammenführung der Pfarreien zur Pfarreiengemeinschaft Breisiger Land und die Außen- und Innensanierung der Katholischen Pfarrkirche "St. Marien" Niederbreisig.[1]

Mediografie

Pastor für 7000 Gläubige - Der neue Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Breisiger Ländchen wird am Sonntag eingeführt, in: Rhein-Zeitung vom 8. September 2007

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 26. November 2012