FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Tag der offenen Höfe Gelsdorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offene Höfe.jpg
Offene Höfe 1.jpg
Kunstschöpfer mit Motorsäge
Weinmajestäten
Plakat 2011

Seit 1996 laden Obstbauern und Landwirte aus Grafschaft-Gelsdorf jährlich für das vorletzte Oktober-Wochenende zu Tagen der offenen Höfe ein, an denen sie Interessierten Einblicke in ihre Betriebe und ihre tägliche Arbeit gewähren und an denen sie die nbaubedingungen verschiedener Produkte erklären, die auch zum Verzehr angeboten werden. Die Betriebe sind jeweils am Samstag und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Während der beiden Tage wird ein kostenloser Pendelbusverkehr zwischen dem Ort und den Parkplätzen im Gewerbepark Grafschaft-Gelsdorf angeboten. Das normalerweise sehr beschauliche Gelsdorf verzeichnet an diesen beiden Tagen mehrere zehntausend Besucher, die sich auf 14 Betriebe sowie auf Straßen und Plätze verteilen.


Teilnehmende Betriebe

Chronik

Die Veranstaltung wurde 1996 von Obstbauern und anderen landwirtschaftlichen Betrieben von der Grafschaft ins Leben gerufen, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, einmal hinter die Kulissen der regionalen Erzeuger zu schauen und für deren Produkte und Dienstleistungen bessere Vermarktungschancen zu ermöglichen. Unter der Federführung von Maternus Fiedler als Koordinator des damaligen Projektes "Gesundheits- und Fitnessregion Rhein, Ahr, Eifel" wurde das Konzept zur Umsetzung in Gelsdorf entwickelt.[1]

Video

Veranstalter

Interessengemeinschaft "Tage der offenen Höfe" Gelsdorf

Siehe auch

Portal "regionale Produkte"

Mediografie

Weblink

http://www.offene-hoefe.de

Fußnoten

  1. Quelle: Marion Monreal: "Tage der offenen Höfe": Gelsdorf wird zum Open-Air-Bauernhof, general-anzeiger-bonn.de vom 26. September 2015