FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wilhelm Humpert

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Wilhelm Humpert (* 1909, † 1987) aus Remagen gehörte zu den Gründern der 1964 gegründeten späteren Freien Bürgerliste der Gesamtstadt Remagen e.V..[1] 25 Jahre lang, bis 1974, war er Vorsitzender des Remagener Sportvereins. 1976 wurde er SVR-Präsident, im Jahr 1987, kurz vor seinem Tod, Ehrenpräsident.


Vita

Im Alter von 15 Jahren wurde Wilhelm Humpert Mitglied des Remagener Sportvereins, mit 17 spielte er bereits in der ersten Mannschaft. Der als torgefährlicher Verteidiger geltende Willi Humpert und seine älteren Brüder Josef und Heinrich bildeten in den 1920er Jahren das Rückgrat des SVR-Fußballs. Willi und Josef Humpert gehörten auch zu jener Mannschaft, die im Jahr 1937 den Aufstieg in die 2. Liga (Bezirksklasse) schaffte und dem SVR zu überregionaler Bekanntheit verhalfen. Bereits im Alter von 21 Jahren engagierte sich Wilhelm Humpert daneben als Jugendtrainer. Er selbst spielte nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1951 noch in der ersten Mannschaft. Bis 1959/1960 war er Seniorentrainer. Im vorgerückten Alter wandte sich Wilhelm Humpert außerdem dem Tennis zu. Zusammen mit Erwin Strang, ebenfalls Fußballer, initiierte er 1976 die Gründung des Tennisclubs „Goldene Meile“ Remagen.[2]

Auszeichnungen

Fußnoten

  1. Quelle: Zum Wohl der Bürger - Wechsel bei der Freien Bürgerliste, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Oktober 2015
  2. Quelle: Das Gesicht des SV Remagen: Willy Humpert (1909-1987), in: SV Remagen 1919 e.V. – 100 Jahre Fußball-Tradition (Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Sportvereins von 1919 Remagen), ca. 140 Seiten, Remagen 2019, S. 114
  3. Quelle: Ehrungen verdienter Bürger, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1980