FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Altstadtfest Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das mit einem Handwerkermarkt verbundene Altstadtfest Ahrweiler wurde ab 1983 jährlich von der Werbegemeinschaft Ahrweiler veranstaltet. 2013 wird das Fest am ersten Mai-Wochenende veranstaltet, bis dahin als Bestandteil der Ahrweiler Weinwochen am zweiten September-Wochenende. Außerdem läuft es seitdem unter dem Namen "Altstadtmarkt".


Gründung und Entwicklung

Die Vorzüge einer autofreien Innenstadt lagen auf der Hand; dennoch gab es bei den Einzelhändlern auch Befürchtungen, der Stadtkern von Ahrweiler würde verwaisen, sobald die Kunden nicht mehr bis vor die Geschäfte fahren können, und die Umsätze würden einbrechen. Um die damals noch junge Fußgängerzone zu beleben, wurde deshalb im Jahr 1983 erstmals ein Altstadtfest veranstaltet.

Mit Kinderspielen in der Passage von Optik Eberle und dem damaligen Bekleidungshaus Causemann fing das Fest einst klein an. Eine vierköpfige Delegation aus Ahrweiler - Jakob Strack, Erhard Schüller, Jürgen Freund und Klaus Bruckner - machte sich zuvor in Oberwesel schlau. Dort wurde nämlich bereits seit Jahren ein ähnliches Fest gefeiert.

Die vier kamen mit einer ganzen Reihe von Eindrücken und Impulsen zurück. Beim ersten Altstadtfest präsentierten sich die teilnehmenden Handwerker in Kostümen, die denen der alten Zünfte nachempfunden waren. Ein Friseur zeigte, die Perücken geknüpft werden, die Warlich Druck RheinAhr GmbH demonstrierte historische Drucktechnik und das Druckhaus Münster (Ahrweiler) feierte ein Gautschfest.

In den folgenden Jahren wuchs das Fest, dennoch wurde viele Jahre lang nur in den Straßen, nicht aber auf dem Marktplatz gefeiert. Anfangs gab es nur am Freitag und Samstag Aktionen. Ab 1993 wurde das zweitägige Fest auf Samstag und Sonntag verschoben und auf diese Weise ein verkaufsoffener Sonntag einbezogen. Die Besucherzahlen stiegen Jahr für Jahr. Ab 1989 wurde das Fest auch überregional geworben - unter anderem mit Flyern, die den Zeitungen beigelegt wurden.

2012 wurde das Altstadtfest, an dem sich 63 der insgesamt 147 Mitglieder der Werbegemeinschaft beteiligten, ohne Handwerkermarkt gefeiert. Trotzdem wurden am Marktplatz Herzen aus Schiefer gehauen und Weinlaub aus Kupfer gebogen. Dachdeckermeister Wolfgang Küls war seit 25 Jahren beim Altstadtfest dabei. 17.000 Besucher zählten die Veranstalter bei dieser 29. Auflage des Fests. Ab 2013 soll der Veranstaltungstermin im Juni oder Juli liegen. Außerdem soll das Zentrum des Fests mehr auf den Marktplatz verlagert werden; denn der Werbegemeinschaft fehlten in der Aufstellung und Ausstellung in der Fußgängerzone Freiflächen. Auf dem Marktplatz könnten sich Anbieter und Aussteller besser präsentieren.[1]

Das Fest, das dahin immer am zweiten September-Wochenende gefeiert wurde, wurde 2013 auf das erste Mai-Wochenende vorgezogen. "Unter anderem, weil es im September an der Ahr ohnehin brummt", so Siegfried Eberle, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Ahrweiler.[2]

Das Altstadtfest am 7./8. Mai 2016 wird ohne Handwerkermarkt gefeiert. „Das Interesse der Handwerksbetriebe lässt sehr zu wünschen übrig“, sagte Heinz-Peter Hoppe, Sprecher und Initiator des Handwerkermarktes bei der Hauptversammlung der Werbegemeinschaft Ahrweiler im Februar 2016, „wir wollen die Auszeit nutzen, um über ein anderes Konzept nachzudenken.“[3]

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Andrea Simons: Ahrweiler Altstadtfest: 17.000 Besucher erlebten Kauflust, Kunst und Kuriositäten, general-anzeiger-bonn.de vom 9. September 2012
  2. Quelle: Ahrweiler: Neuer Termin für das Altstadtfest, general-anzeiger-bonn.de vom 23. April 2013
  3. Quelle: Günther Schmitt: Werbegemeinschaft Ahrweiler: Altstadtfest ohne Handwerkermarkt, general-anzeiger-bonn.de vom 19. Februar 2016