Arbeitsgemeinschaft historisches Ahrtal e. V.

Aus AW-Wiki

Die Arbeitsgemeinschaft beteiligt sich auch am Wiederaufbau des Hauses Schulzki in Ahrweiler.

Die Arbeitsgemeinschaft historisches Ahrtal e. V. wurde im September 2021, nach dem Ahr-Hochwasser vom 14./15. Juli 2021, gegründet. Der Architekt Fritz Vennemann aus Ahrweiler wurde zum Gründungsvorsitzenden gewählt.[1] Stefan Dietrich ist 2. Vorsitzender. Kassiererin wurde Kirsten Sebastian und Schriftführerin Ulrike Scheel. David Rogel, Sebastian Wahl und Anna Röske gehören dem Gründungsvorstand als Beisitzer an.[2] Bis zu 500 Fachwerkhäuser könnten nach der Flutkatastrophe im Ahrtal sanierungsbedürftig sein, hieß es. Anliegen des Vereins sei es, Eigentümer, interessierte Bürger, Handwerker, Architekten, Unternehmer sowie Behörden im Ahrtal miteinander zu verknüpfen, um gemeinsam historische städtebauliche Strukturen zu erhalten und in die Ortsplanung mit einzubeziehen. Dort, wo es dann gelingt, die Eigentümer von einem Abriss abzubringen, schalte sich der Verein bei der Objektsanierung ein, weise auf denkmalpflegerische Gesichtspunkte nach dem Baugesetzbuch hin, und er berate bei Modernisierungsprogrammen und beim energetischen Bereich. „Wir wollen zu einer positiven Bewertung der historisch bedingten baulichen Strukturen in der Ortsentwicklungsplanung beitragen und das Bewusstsein für das regionale Kulturgut der Fachwerkhäuser und Historischer Bauwerke fördern“, so Vereinschef Vennemann. Das Angebot des Vereins reiche von der Aufklärung über finanzielle und steuerliche Förderung bis hin zu Sprechstunden und Kursen zum Thema Fachwerksanierung und zur Vermittlung von Fachleuten. Ziel sei dabei auch, die Eigentümer betroffener Fachwerkhäuser den eigenständigen Wiederaufbau zu ermöglichen.[3]


Kontakt[Bearbeiten]

Mitgliederzahl[Bearbeiten]

September 2022: 64

Auszeichnung[Bearbeiten]

Für ihr „schnelles, kompetentes, improvisationstalentiertes, menschliches und tatkräftiges Engagement der Denkmalvermittlung unter außergewöhnlichen Umständen und Bedingungen“ wurde die Arbeitsgemeinschaft Historisches Ahrtal vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz 2022 in der neuen Kategorie „Denkmalvermittlung“ ausgezeichnet.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Pützgasse 24 (Walporzheim)

Mediografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten