FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Bürgerinitiative „Nur noch 2000 Meter“ Bad Neuenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2000 gegründete Bürgerinitiative „Nur noch 2000 Meter“ Bad Neuenahr setzt sich für die Entlastung der Heerstraße durch den Bau einer Umgehungsstraße ein.


Sprecher

Oskar Hauger

Chronik

Etwa 1995 gingen Werner Unger, Heinz Detlef Odenkirchen, Oskar Hauger, Wolfgang Witsch und Manfred Rheindorf erstmals mit ihrer Forderung zum Ausbau der Umgehungsstraße Bad Neuenahr im Zuge der Bundesstraße 266 an die Öffentlichkeit. Zur damaligen Situation hieß es in einem Rückblick der Rhein-Zeitung:

Die Brücke „Im Schwertstal“ an der Ampelkreuzung Heerstraße war gebaut, aber das war es dann auch. Nichts weiter tat sich. Der Verkehr auf der Heerstraße stieg immer mehr an, und für die Anwohner wurde es täglich ungemütlicher. Bürgermeister Edmund Flohe und der Erste Beigeordnete Hans-Ulrich Tappe mühten sich redlich ab, aber gegen die Ablehnungsfront der damaligen Landesregierung war nichts zu machen.[1]

So sei die Idee geboren worden, eine Bürgerinitiative zu gründen. Um Aufmerksamkeit zu erregen, entwarfen die Initiatoren ein Plakat mit der Aufschrift: „1,5 km – Lückenschluss jetzt!“. Ihre Initiative fand großen Anklang. Dennoch dauerte es noch bis zum 24. Oktober 2000, bis die Bürgerinitiative „Nur noch 2000 Meter“ gegründet wurde. Bei Veranstaltungen der Initiative wurden mehr als 150 Teilnehmer gezählt. Es gelang den Initiatoren, die Stimmung für den Weiterbau der Umgehungsstraße anzuheizen. Sogar der damalige Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Hans-Artur Bauckhage (FDP) stand auf der Seite der Initiative, konnte in Mainz aber allein nichts ausrichten. „Es begann für die BI eine über Jahre andauernde Lobbyarbeit mit unzähligen Gesprächen, ehe dann im Jahr 2009 alles zusammenpasste und mit dem ersten Spatenstich zur Brücke „Im Dellmich“ die Bauarbeiten begannen“, hieß es in dem Bericht von RZ-Reporter Jochen Tarrach weiter. Kritik an den Plänen zum Bau einer Umgehungsstraße kam von Bündnis 90/Die Grünen. Ulrike Höfken und Jutta Blatzheim-Roegler bezogen gegen den Ausbau Position.

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: Lückenschluss: Bürgerinitiative kurz vorm Ziel – Unter dem Slogan „Nur noch 2000 Meter“ schlossen sich Befürworter der Ortsumgehung Bad Neuenahr zusammen, in: Rhein-Zeitung vom 30. Januar 2018