FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Dernauer Esels-Cup

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dernauer Esels-Cup ist ein Fußballturnier um den gleichnamigen Pokal, das die fünf Dernauer Rotten bzw. Dorfgemeinschaften Patt Nöcke, Kiere, Haardte, Baache und Ortesse seit 1994 veranstalten. Benannt ist es nach dem Wappentier des Weinortes. Organisiert wird die Veranstaltung von den Alten Herren des Sportvereins Blau-Gelb Dernau 1922 e. V.


Matthias Bertram hat den Dernauer Esel mit Pinsel und Farbe auf Leinwand gebannt.

Sonstiges

Die fünf Dernauer Rotten sind:

  1. die Baache,
  2. die Haardte,
  3. die Kiere,
  4. die Ortesse und
  5. die Patt Nöcke.

Im Jahr 2009 begann das Turnier am Freitag mit einem Blitzturnier, an dem drei Mannschaften teilnahmen. Der Samstag stand dann im Zeichen des achten Alte-Herren-Kleinfeldturniers. Zehn Mannschaften beteiligten sich. Die eigentliche Attraktion des Fußball-Wochenendes ist aber der Wettstreit um den Esels-Cup am Sonntag. Dann treten fünf Dernauer Rotten, die „Kiere“, die „Patt Nöcke“, die „Haardte“ und die „Ortesse“ sowie die „Baache“ gegeneinander an und versuchen, den begehrten Pott in ihren Ortsteil zu holen.

Bevor das Turnier beginnt, treffen sich sonntagsmorgens sämtliche Beteiligten am Dorfplatz. Von dort aus ziehen sie, angeführt vom hoch zu Ross reitenden St. Martin (Günther Müller) zum Sportplatz Dernau. Dann ist stets auch der Esel Friedolin mit von der Partie. Nach dem Anstoß durch die jeweils amtierende Dernauer Weinkönigin geht es dann um Tore, Punkte und den Sieg.

Sieger

2012: Den Sieg holten sich die Baache vor der Kiere, der Ortesse, der Patt Nöcke und der Haardte.