Sportverein Blau-Gelb Dernau 1922 e. V.

Aus AW-Wiki

Der Sportverein Blau-Gelb Dernau 1922 e.V. wurde im Jahr 1922 gegründet.


Mitgliederzahl

April 2005: 900

Januar 2013: 950 der etwa 1800 Einwohner Dernaus stehen auf der Mitgliederliste des SV Blau-Weiß

Vorstand

Abteilungen

Chronik

Seit den 1970er Jahren lädt der SV Blau-Gelb jährlich zu einem Gemütlichen Abend ins Gemeindehaus ein. Der Abend dient vor allem der Kommunikation der Mitglieder aus den sechs Abteilungen des Vereins untereinander. Fester Programm-Bestandteil sind Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Beim Gemütlichen Abend im Januar 2013 wurden geehrt:

Bei ihrer Jahreshauptversammlung zog die Damenriege im März 2013 Bilanz. Für Kinder und Jugendliche existieren zu dieser Zeit eine Kinderturngruppe für Vier- bis Siebenjährige, zwei Showtanz- und drei Funkengruppen. Von diesen erreichten die „Großen“ in dieser Saison den dritten Platz bei den Kreismeisterschaften für Gardetänze in Ahrbrück, wie die Vorsitzende Sylvia Josten berichtete. Für die Erwachsenen werden Yoga, Fit durch Body-Feeling und Aerobic fit angeboten. Wegen immer weiter steigender Ausgaben wie bei Trainerstunden haben die Verantwortlichen nach einer Möglichkeit gesucht, das Angebot der Abteilung aufrechterhalten zu können. Von jedem Mitglied der Abteilung werden deshalb drei Euro jährlich zusätzlich eingezogen.[2]

Die Entwicklung der Mitgliederzahl und die Altersstruktur des Vereins waren Hauptthemen bei der Generalversammlung im Mai 2013. Nach dem Höchststand der Mitgliederzahl im Jahr 2008 hat der Verein bis dahin acht Prozent seiner Mitglieder eingebüßt. Dabei blieb die Mitgliederzahl im Erwachsenenbereich nahezu gleich; bei den Jugendlichen hingegen nahm sie seit 2005 um 34 Prozent ab - von 286 Mitgliedern auf 191. Die Kinder und Jugendlichen machen nur noch 18 Prozent der Mitglieder aus. Die gleiche Anzahl der Mitglieder ist bereits älter als 60 Jahre. In ihren Ämtern bestätigt wurden bei der Versammlung der Zweite Vorsitzende Fred Osnowski, Geschäftsführer Wilfried Osterkamp, Pressewart Peter Schnitzler und Beisitzerin Claudia Näkel.[3]

Peter Schäfer wurde bei der Jahreshauptversammlung im Mai 2013 Geschäftsführer der Fußballer des Sportvereins Blau-Gelb. Er löste Thomas Harrichhausen nach 16 Jahren Vorstandsarbeit ab. Im Amt blieben Vorsitzender Christian Müller, Zweiter Kassierer Christian Kalt und die Beisitzer Stefan Dewald und Marco Kriechel. Oliver Mauer wurde Jugendleiter. Sein Amtsvorgänger Hans-Georg Dewald rückte beruflich bedingt auf den Stellvertreterposten zurück. Ebenfalls für ein weiteres Jahr wurde Patrick Kossmann als Kassierer tätig. Jürgen Kurth als Beisitzer und Werbefachmann Rainer Drähter wurden für zwei weitere Jahre in den Vorstand gewählt. Die Kassen prüfen erneut Tobias Bell und Andreas Kirsch. Die Abteilung Fußball hat im Mai 2013 308 Mitglieder, davon 53 im Alter unter 18 Jahren.[4]

Bei der Jahreshauptversammlung der SV-Abteilung Alte Herren im Dezember 2013 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Nach vier Jahren als Abteilungsleiter stand Frank Bertram nicht mehr für ein Vorstandsamt zur Verfügung. Als seinen Nachfolger wählten die 21 anwesenden Mitglieder Jürgen Kurth zum neuen Abteilungsleiter. Alexander Scholz wurde als Schriftführer wiedergewählt. Zu Beisitzern wurden neu gewählt: Werner Schumacher, Klaus Noll und Rainer Neiß. Nicht zur Wahl standen Kassierer Christian van de Loo und Beisitzer Nils Leberzammer. Die Rhein-Zeitung berichtete weiter:

Finanziell steht die Abteilung blendend dar. Sportlich war das vergangene Jahr durchwachsen. Lediglich zehn Feldspiele standen in der Saison 2013 an, von denen sechs gewonnen und vier verloren wurden. Das Torverhältnis lag bei 32:21 Toren. Bei drei Teilnahmen an Hallenturnieren konnten die Turniere in Lantershofen und Kreuzberg gewonnen werden. Bei den 4 Kleinfeldturnieren im Sommer war man weniger erfolgreich. Lediglich das eigene Kleinfeldturnier um den Ahrwinzercup – die Mannschaft war kurzfristig noch eingesprungen – konnte das Team gewinnen. Ein großer Erfolg war das bereits zum 20. Mal durchgeführte Dorfturnier um den Eselscup.[5]

Hartwig Näkel wurde beim Sportlerball des SV Blau-Gelb im Januar 2014 im Culinarium für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 60 Jahren war Josef Liersch, Dernauer Urgestein und Mitgründer der Alten Herren, SV-Mitglied. Wegen einer Erkrankung konnte er die Ehrung allerdings nicht entgegennehmen.[6]

Fred Surges, seit 1997 Vorsitzender des SV Blau-Gelb, wurde bei der Jahreshauptversammlung im Januar 2014 einstimmig für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Surges bedauerte, dass die Mitgliederzahlen des SV zurückgegangen seien - von 989 im Jahr 2008 auf 853 im Januar 2014. Dass vor allem die Kinder ausbleiben, hänge wohl mit der demografischen Entwicklung zusammen. Die über 60-Jährigen würden inzwischen die zweitgrößte Mitgliedergruppe des Vereins bilden. Außerdem wurden Werner Dimytrowski einstimmig als Kassierer und Christian Gläske als Beisitzer bestätigt.[7]

Beim Sportlerball im Januar 2018 im Dagernova Culinarium zeichnete der Vorsitzende Fred Surges Helmut Dewald und Reinhold Kreuzberg für 50-jährige Mitgliedschaft aus. Surges dankte Thomas Harrichhausen für 40 Jahre Mitgliedschaft und für die Ahr-Rotwein ICX-Arena, die Harrichhausen mit seinen Reinigungs- und Hausmeistertätigkeiten zum Schmuckstück in Dernau mache.[8]

Siehe auch

Dernauer Esels-Cup

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 15. Januar 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 15. März 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 15. Mai 2013
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. Mai 2013
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 2. Januar 2014
  6. Quelle: Sportlerball des SV Dernau: Getanzte Boxeinlage begeistert, general-anzeiger-bonn.de vom 16. Januar 2014
  7. Quelle: Christine Schulze: Blau-Gelb Dernau: Fred Surges weiter Vorsitzender, general-anzeiger-bonn.de vom 17. Januar 2014
  8. Quelle: Rhein-Zeitung vom 18. Januar 2018