FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Dorfplatz Koisdorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Einweihung eines aus 30 Rebstöcken bestehenden "Weinbergs" an einem Hang an der St. Wendelinus-Kapelle Koisdorf bekundete der Ortsbeirat Koisdorf im September 2005 das Ende der Umgestaltung des Dorfplatzes. Das Konzept für die Gestaltung hatte man zusammen mit dem Bauhof der Stadt Sinzig erarbeitet. Bei der Traubenlese im Oktober 2013 kam der Ortsbeirat auf einen Ertrag von 100 Litern Maische. Daraus solle ein 42-prozentiger Weinbrand entstehen, der den Namen "Koisdorfer Wendelinuströpfchen" tragen werde, wie die Stadtverwaltung Sinzig am 17. Oktober 2013 in einer Pressemitteilung vom wissen ließ. Zu kaufen sei der gute Tropfen nicht; vielmehr werde er bei unterschiedlichen Anlässen an die Bewohner von Koisdorf verschenkt.


Blick über den Dorfplatz auf den Schau-Weinberg und die St. Wendelinus-Kapelle

Lage

Die Karte wird geladen …

Chronik

10.000 Euro für die Instandsetzung des Dorfplatzes setzte der Ortsbeirat Koisdorf im Oktober 2016 auf seine Wunschliste für den Stadtrat Sinzig. Auf dem Dorfplatz soll am 25. Mai 2017 das 825-jährige Bestehen von Koisdorf gefeiert werden. Nach einem Festgottesdienst treffen sich Vereine und Bevölkerung, um gemeinsam auf dem Platz zu frühstücken. Nach alter Tradition soll es dann „Weinlauf“ geben. Außerdem soll dort erstmals der Festwagen präsentiert werden, mit dem sich Koisdorf am Festzug im Rahmen des Sinziger Stadtjubiläums beteiligt. Ernst Steinmetzler gestaltet den Festwagen mit einem Modell der St. Wendelinus-Kapelle. Jeder Stadtteil erhält für seine Präsentation im Rahmen von Sinzigs 750-Jahr-Feier einen 3000-Euro-Zuschuss der Stadt.[1]

Siehe auch

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. Oktober 2016