FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ernst Straatmann

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straatmann Ernst.jpg

Der aus Westfalen stammende Oberverwaltungsrat Ernst Straatmann (* etwa 1954) stand von 1986 bis zu seinem Wechsel in den Ruhestand im Juni 2019 in Diensten der Stadtverwaltung Sinzig, davon 20 Jahre als Büroleitender Beamter. Während seiner Amtszeit initiierte er zahlreiche Projekte und grundlegende Entscheidungen für die Stadt und setzte sie federführend um.


Vita

Ernst Straatmann absolvierte eine Verwaltungslehre bei der Stadt Anholt. Anschließend war er Mitarbeiter des Rathauses von Isselburg.

Im Jahr 1986, zur Zeit von Bürgermeister Norbert Hesch, wurde Ernst Straatmann Büroleiter der Stadtverwaltung Sinzig.

Wenige Wochen nachdem Wolfgang Kroeger zum Jahresbeginn 2002 Bürgermeister geworden war, verlor Straatsmann seine Position als Büroleiter. „Es war die erste von vielen Versetzungen in Kroegers Amtszeit, die bei vielen – in Stadtverwaltung und Öffentlichkeit – für Kopfschütteln sorgte“, berichtete die Rhein-Zeitung (RZ) am 27. Januar 2018. Straatman wurde zunächst in die Sinziger Stadtwerke versetzt. Anschließend übernahm er das Rechtsamt; „dies war die einzige Möglichkeit, um die hohe Besoldung eines geschassten Büroleiters zu rechtfertigen“, hieß es in der RZ.

Zum 1. März 2018Wolfgang Kroeger wurde zum Jahresende 2017 nach 16 Jahren im Amt als Bürgermeister ausgeschieden und Andreas Geron zu seinem Nachfolger gewählt worden – übernahm Ernst Straatsmann wieder die Büroleitung, wird damit gleichsam rehabilitiert. Sein Vorgänger Hans-Joachim Weiß ging Ende Februar 2018 in den Ruhestand. Straatmanns Wiedereinsetzung als Büroleiter sei „eine mutige Entscheidung des Sinziger Stadtchefs, die langfristig den Frieden in der Sinziger Stadtpolitik und auch innerhalb der Verwaltung wiederherstellen wird“, hieß es im Blick aktuell - Sinzig.[1]

Im Juni 2019 ging Straatmann in den Ruhestand. „Der langjährige Büroleiter hat über Jahrzehnte hinweg die Entwicklung der Stadt Sinzig und der Stadtverwaltung maßgeblich mitgestaltet“, sagte Bürgermeister Andreas Geron bei der Verabschiedung. In Sinzig habe Straatmann in seiner 35-jährigen Tätigkeit, davon 20 Jahre als Büroleitender Beamter, zahlreiche Projekte und grundlegende Entscheidungen für die Stadt initiiert und federführend umgesetzt. Als „letztes Leuchtturmprojekt“ nannte Geron die strategische Neuorganisation des Sinziger Rathauses, die 2018 angestoßen und überwiegend unter Federführung von Ernst Straatman umgesetzt wurde. Geron: „In diesem Kontext wurden insbesondere neue, zukunftsfähige Strukturen bei den städtischen Kindertagesstätten sowie dem städtischen Bauhof geschaffen. Ebenso wurde der Stadtverwaltung Sinzig mit einer neuen, übersichtlichen Internetseite und damit einhergehend einem neuen Logo ein modernes Erscheinungsbild gegeben.“ Mit Straatmanns Verabschiedung in den Ruhestand übernahm sein Nachfolger Christian Weidenbach die Aufgaben des Büroleitenden Beamten der Stadt Sinzig. Er war bereits im Januar 2019 von der Kreisverwaltung Ahrweiler nach Sinzig gewechselt, wo er zunächst den Fachbereich Personal und Organisation leitete.[2]

Mediografie

Büroleiter nach 35 Jahren bei der Stadtverwaltung Sinzig in den Ruhestand verabschiedet – Ernst Straatman sagt der Stadtverwaltung Ade, blick-aktuell.de vom 11. Juni 2019

Fußnoten

  1. Quelle: Erste Ratssitzung für Sinzigs neuen Bürgermeister Andreas Geron - Ernst Straatmann wird wieder Büroleiter, in: Blick aktuell - Sinzig Nr. 5/2018 vom 31. Januar 2018, S. 5
  2. Quelle: Wechsel im Sinziger Rathaus – Christian Weidenbach folgt auf Ernst Straatmann, in: General-Anzeiger vom 7. Juni 2019