FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ewald Gillig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ewald Gillig´aus Antweiler ist Eigentümer der Alten Mühle Gillig in Antweiler, die sich heute in vierter Generation im Familienbesitz befindet. 1965, im Alter von 23 Jahren, bestand er seine Prüfung zum Müllermeister.[1] Im März 2012 wurde Gillig von Bürgermeister Hermann-Josef Romes mit der Keramikschale der Verbandsgemeinde Adenau ausgezeichnet. Mit 23 Jahren sei Ewald Gillig einst jüngster Müllermeister in Deutschland gewesen. Sein Landhandel, heute von Sohn Peter geleitet, sei weit über die Region hinaus bekannt ein erfolgreiches Unternehmen. Ewald Gilligs habe ein Wasserrad in historischer Tradition installieren lassen, er habe den alten Kornspeicher zu einem Austragungsort für kulturelle Veranstaltungen umgebaut, beteilige sich an den „Deutschen Mühlentagen“ und er sei für die Jugendmusik finanzieller und ideeller Sponsor. Gillig, Mitglied der Limbachtaler Musikanten e.V. sei zehn Jahre lang Mitglied des Gemeinderats Antweiler. Er habe sich in der „Agrarstrukturellen Entwicklungsplanung“ und später im hieraus folgenden „Arbeitskreis Landwirtschaft und Umwelt“ des Standortmarketings Adenauer Land engangiert. In den Jahren 1996 und 2003 sei er bereits mit Ehrenurkunden des Deutschen Gemeinde- und Städtebundes ausgezeichnet worden.[2]


Anschrift

Rodderweg 8

53533 Antweiler

Kontakt

Telefon 02693 933239

Fußnoten

  1. Quelle: Werner Dreschers: Alte Mühlentechnik begeistert Kinder noch heute – Ewald Gillig öffnet Pforten seines Mahlbetriebes in Antweiler und erläutert in Führungen einzelne Schritte vom Korn bis zum Mehl, in: Rhein-Zeitung vom 13. Juni 2019
  2. Quelle: Ehrung verdienter Persönlichkeiten durch die VG Adenau, muellenbach.info vom 17. März 2012