Förderverein der Feuerwehr Remagen e.V.

Aus AW-Wiki

Der Förderverein der Feuerwehr Remagen e. V. wurde im Jahr 1984 als erster Feuerwehr-Förderverein in der Gesamtstadt Remagen gegründet. Sein Ziel: die Feuerwehr finanziell zu unterstützen und erforderliche Ergänzungen vorzunehmen, die vom Träger nicht gestellt werden. Insbesondere sind das Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände, die Aus- und Fortbildung sowie die Unterstützung der Jugendfeuerwehr. Beispielsweise hat die Anschaffung eines Sprungretters im Jahr 2000 die Ausstattung ergänzt. Dieses Rettungsgerät war damals in der Normausstattung noch nicht vorgesehen und wurde deshalb damals ausschließlich aus Mitteln des Fördervereins angeschafft. Die Anschaffung hat sich spätestens im Novembers 2012 gelohnt, als bei einem Brand an der Marktstraße eine Person in höchster Not aus dem Fenster sprang und durch den Sprungretter gerettet werden konnte.[1]


Chronik

Eduard Krahe, Initiator und Gründungsvorsitzender des Fördervereins, wurde bei einer Mitgliederverssammlung im April 2014 als Vorsitzender bestätigt. Uwe Heiden wurde zum Stellvertreter Paul Schäfer zum Kassenverwalter gewählt. Beisitzer wurden Eckehardt Louen (Vertreter der Fördervereinsmitglieder), Christian Bey (Feuerwehr-Einsatzabteilung) und Jürgen Henkel (Feuerwehr-Altersabteilung). In seinem Geschäftsbericht erinnerte Krahe an die Anschaffung eines externen Defibrilators, ein Gerät, das für eine effektive Erstversorgung am Unfallort und bei Notfällen äußerst wichtig sei. Darüber hinaus sei in die persönliche Schutzbekleidung der Feuerwehrangehörigen investiert worden. Einheitsführer Alexander Krahe stellte das Programm des "Tages der offenen Tür" vor, zu dem Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und Förderverein für Donnerstag, 29. Mai 2014, von 11 bis 18 Uhr zum Feuerwehrhaus, Am Römerhof 70, einluden.[2]

Seit der Vereinsgründung arbeitete Eduard Krahe im Vorstand des Fördervereins mit, insgesamt 35 Jahre. Nachdem er zuletzt Vorsitzender gewesen war, trat er bei der Jahresversammlung im Frühjahr 2019 nicht mehr zur Wahl an. So wurde Uwe Heiden zu seinem Nachfolger im Amt des Vorsitzenden gewählt. Dessen Stellvertreter und Schriftführer wurde Gerold Gadsch, und Paul Schäfer übernahm die Kassenführung. Alexander Lemke wurde als Aktiven-Vertreter gewählt, Karl-Jürgen Henkel als Vertreter der Altersmannschaft und Eckehardt Louen als Förderer-Vertreter. Kassenprüfer wurden Nico Schneider und Christian Bey. Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Alexander Krahe, überreichte Paul Schäfer für 35 Jahre Vorstandsarbeit, davon zwei Jahre als stellvertretender Vorsitzender und 33 Jahre als Kassenverwalter, das Ehrenzeichen in Gold. Mit dem Ehrenzeichen in Silber wurde Uwe Heiden für mehr als 13 Jahre als stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer ausgezeichnet.[3]

Weblink

feuerwehr-remagen.de: Förderverein

Fußnoten

  1. Quelle: Uwe Heiden folgt auf Eduard Krahe – Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Remagen wird 35 Jahre alt, in: General-Anzeiger vom 3. April 2019
  2. Quelle: Förderverein der Feuerwehr Remagen: Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand, general-anzeiger-bonn.de vom 26. April 2014
  3. Quelle: Uwe Heiden folgt auf Eduard Krahe – Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Remagen wird 35 Jahre alt, in: General-Anzeiger vom 3. April 2019