Förderverein der Kapelle Maria Magdalena zu Niederadenau e.V.

Aus AW-Wiki

Der Förderverein der Kapelle Maria Magdalena zu Niederadenau e.V. wurde am 9. Dezember 2011 gegründet. Satzungszwecke des Vereins sind Pflege und Erhaltung der Kapelle „St. Maria Magdalena“ Niederadenau im Einvernehmen mit der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Cyriacus" Dümpelfeld.[1]


Kirche Niederadenau 1.jpg

Spendenkonto

Kreissparkasse Ahrweiler (BLZ 577 513 10), Konto-Nummer 186 924

Chronik

Für 10. Juni 2012 hatte der Verein zu einem Kapellenfest nach Niederadenau eingeladen. Es begann um 14 Uhr mit einem Konzert des Dümpelfelder Cyria-Chors und einer Andacht mit Pastoralreferent Thomas Sander in der Kapelle "St. Maria Magdalena" Niederadenau. Anschließend wurde im Gemeindehaus Niederadenau gefeiert.[2]

Im Mai 2013 übergab der Verein im Beisein von Pfarrer Dr. Rainer Justen eine Spende von 2400 Euro für Renovierungsarbeiten an der Kapelle an den Vorsitzenden der Kirchengemeinde Dümpelfeld, Rainer Koch. Dieser Betrag war aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und dem Erlös des überaus erfolgreichen ersten Kapellenfestes zusammen gekommen. Die Renovierung wurde in drei Bauabschnitte aufgeteilt: umfangreiche Arbeiten am Dach, an den Fenstern und eine neue Infrarot-Heizung unter den Sitzbänken. Vorteile dieser Heizung seien die individuelle, bänkeweise Schaltung und das Wegfallen einer Vorheizzeit. Damit Priester und Organist keine kalten Füße bekommen, wurden zusätzlich zwei Heizteppiche angeschafft. Die Kosten von insgesamt 15.000 Euro werden mit 60 Prozent vom Bistum Trier bezuschusst.[3]

Nach dem Rücktritt von Peter Zimmermann als Gründungsvorsitzender wurde während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Oktober 2013 im Gemeindehaus Niederadenau ein neuer Vorstand gewählt. Hildegard Baur wurde dabei zur Vorsitzenden, Edith Busch als Kassiererin und Marcus Raeder zum Beisitzer gewählt. Rainer Gerhards blieb Zweiter Vorsitzender, Georg Zimmer Schriftführer sowie Anneliese und Heinrich Schumacher Beisitzer.[4]

Der Förderverein habe sich im Jahr 2015 „intensiv und engagiert um sein Satzungsziel gekümmert, den Erhalt der kleinen Kapelle zu fördern und deren Sanierung zu betreiben“, berichtete die Rhein-Zeitung am 26. März 2016 von der Jahresversammlung. Der Förderverein hat zu dieser Zeit 39 Mitglieder. Der Vorstand besteht aus der Vorsitzenden Hildegard Baur sowie Sonja Gruel (stellvertretende Vorsitzende), Edith Busch (Schatzmeisterin) und Georg Zimmer (Schriftführer). Markus Raeder, Heinrich Schumacher und Anneliese Schumacher sind Beisitzer.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. März 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 6. Juni 2012
  3. Quelle: Förderverein Kapelle Maria Magdalena zu Niederadenau e.V. übergibt Spende, wittich.de vom 18. Mai 2013
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 10. Oktober 2013