FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Franziskanerinnen-Kloster Niederbreisig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das im Jahr 1867 erbaute ehemalige Franziskanerinnen-Kloster ("Klösterchen") an der Koblenzer Straße 46 in Niederbreisig wurde zum 30. September 1985 als Kloster geschlossen. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich heute im Eigentum der Stadt Bad Breisig.


Klösterchen Breisig 1.jpg
Klösterchen Niederbreisig.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Die Waldbreitbacher Franziskanerinnen ließen das Gebäude im späten 19. Jahrhundert errichtet, um dort ein kleines Kloster und später ein Altenpflegeheim zu betreiben. Zwischenzeitlich wurde es als Lazarett und Kindergarten genutzt. In den 1980er-Jahren verließen die Schwester den Standort. Lange Zeit war die Stadt Bad Breisig Eigentümerin der in Teilen denkmalgeschützten Immobilie. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich begann dort am 17. Dezember 2015 der Umbau zur Residenz im alten Klösterchen.[1]

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Petra Ochs: Altes Klösterchen erfährt eine Wiedergeburt - 8,7 Millionen Euro werden investiert, in: Rhein-Zeitung vom 18. Dezember 2015