FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Landrat des Kreises Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Landrat des Kreises Ahrweiler leitet die Kreisverwaltung Ahrweiler als Behörde des Landkreises und als untere Behörde der allgemeinen Landesverwaltung. Er vertritt den Landkreis nach außen.


Vier Landrätes des Kreises Ahrweiler (v.l.): Joachim Weiler, Dr. Christoph Stollenwerk, Heinz Korbach und Dr. Egon Plümer
Porträts und Fotos der Landräte (bis 1945) in der "Landräte-Galerie" in der Kreisverwaltung Ahrweiler
Fotos der Landräte (ab 1945) in der "Landräte-Galerie" in der Kreisverwaltung Ahrweiler

Grundlagen

Seit 1993 wird der Landrat von den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises in Urwahl gewählt (§ 46 Landkreisordnung - LKO). Möglich machte dies eine Änderung der Landesverfassung. Die Wahlzeit der urgewählten Landräte beträgt acht Jahre (§ 45 LKO). Liegt keine gültige Bewerbung vor, wird der Landrat vom Kreistag gewählt. Wählbar ist jeder Deutsche, der am Tag der Wahl das 23. Lebensjahr vollendet hat.

Zuvor (seit 1990) wurde der Landrat auf Grundlage einer im gleichen Jahr vorausgegangenen entsprechenden Änderung der Landesverfassung vom Kreistag auf die Dauer von zehn Jahren gewählt, und zwar als kommunaler Wahlbeamter auf Zeit (Kommunalisierung des Landrates). Die Wahl des Landrates bedurfte der Bestätigung durch den Ministerpräsidenten; diese Bestätigung konnte nur aus wichtigem Grund versagt werden.

Nach dem 2. Weltkrieg und der Gründung des Landes Rheinland-Pfalz war das Amt des Landrates eine staatliche Funktion. Die Amtsinhaber wurden durch das Land bestimmt.

Amtsinhaber

Video

Siehe auch

Mediografie