FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Freiwillige Feuerwehr Schuld

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schuld - Heinz Grates (16).jpg

Die Freiwillige Feuerwehr Schuld, eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Adenau, wurde im Jahr 1919 gegründet.


Leitung

Wehrführer: Tobias Lussi (ab Januar 2020), Vorgänger: Sebastian Heinrich (12 Jahre bis Januar 2020)

stellvertretender Wehrführer: Sebastian Heinrich (ab Januart 2020)

Ausrüstung

Januar 2020: ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und ein Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

Chronik

Die Schulder Feuerwehr begann im Jahr 1919 mit einem einfachen Anhänger, einer Pumpe und ein paar Schlauchleitungen. Erst in den 1960er-Jahren erhielt sie ein motorisiertes Feuerwehrfahrzeug, ein FK 1000. 1977 zog die Feuerwehr in ihr Gerätehaus ein, das die Wehrmänner zuvor in Eigenleistung gebaut hatten. Schon früh wurde in Schuld eine Jugendfeuerwehr gegründet, für die sich Josef Schlösser in besonderer Weise engagierte. Ihm zu Ehren heißt ein Löschfahrzeug auch 2019 noch, im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens, den Namen „Pätti“. Da wird die Jugend gemeinsam mit der Feuerwehr Reifferscheid ausgebildet. Am 5. April 2002 wurde der Förderverein „St. Florian“ gegründet, der die Anschaffung zusätzlicher Ausrüstung für die Feuerwehr ermöglicht. Mit Unterstützung durch den Förderverein konnte sogar ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) angeschafft werden. Im Jahr des 100-jährigen Bestehens der Wehr gehören ihr auch 22 Frauen an.[1]

Entwicklung der Mitgliederzahl

Januar 2020: drei Frauen und 19 Männer in der Einsatzabteilung.

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Außer einer Pumpe gab es anfangs so gut wie nichts], in: Rhein-Zeitung vom 12. September 2019