FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gerd Pitzen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gerd Pitzen (* 1954) aus Koisdorf, verheiratet mit Monika Pitzen, war ab 1. April 2003 Dekanatskantor und damit zuständig für die Ausbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker im Dekanat Remagen - Brohltal. Teófanes González Palenzuela von der Kanaren-Insel Teneriffa trat im Herbst 2017 seine Nachfolge an.


Vita

Gerd Pitzen wurde 1954 in Heimbach-Weis geboren. Sein Studium an der Kirchenmusikschule St. Gregorius-Haus in Aachen schloss er mit B- und A-Examen ab. Weitere Orgelstudien führten ihn nach Köln, wo er mit der Künstlerischen Reifeprüfung abschloss. 1987 trat Pitzen die Nachfolge von Peter Bares als Organist und Kantor der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Peter" Sinzig an. Er leitete den Kirchenchor sowie – abwechselnd mit Ehefrau Monika Pitzen – den Kinder- und Jugendchor sowie den Carl-Orff-Kreis der Pfarrei. Der Vater von drei Kindern im Alter zwischen 16 und 23 Jahren (Stand: 16. April 2003), ist Initiator und Organisator des "Sinziger Orgelsommers". Wenn neben Beruf und Familie Zeit blieb, griff Pitzen gerne zu Pinsel, Farb-Palette oder einem Literatur-Klassiker.

Beruf

Fußnoten