FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Gereon Wickord

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wickord Gereon.jpg
Stadion „Goldene Meile“

Als einer von fünf Kandidaten, die bei der Bürgermeisterwahl Remagen 2018 antraten, erhielt Gereon Wickord (* 18. Februar 1961 in Remagen)[1], verheiratet mit Bettina Wickord, 499 Stimmen. Das waren 8,67 Prozent der abgegebenen Stimmen. Damit verfehlte der vierfache Vater den Weg in die Stichwahl.


Anschrift

Waldburgstraße

53424 Remagen

Kontakt

E-Mail mail@gereon-wickord.de

Vita

Gereon Wickord wurde in Remagen geboren und wuchs dort auch auf. Nach dem Abitur studierte er Volkswirtschaftslehre, machte jedoch keinen Abschluss, sondern absolvierte nach dem Grundstudium eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. 1992 wechselte Wickord in die Bauwirtschaft und arbeitete als Vertriebsleiter und Prokurist. Mit seiner Ehefrau Bettina, einer gebürtigen Oberwinterin, hat er vier Kinder.[2]

Gereon Wickord bewarb sich ab Mitte Dezember 2017 nach Walter Köbbing (CDU) und Björn Ingendahl (unabhängig) als parteiloser und unabhängiger Kandidat bei der Bürgermeisterwahl Remagen 2018. Der Betriebswirt und Einzelhandelskaufmann war zu dieser Zeit in leitender Funktion in der Bauwirtschaft tätig und konnte Führungserfahrung als Vertriebsleiter und Prokurist vorweisen. Weil Wickord, seit etwa 1977 Mitglied der St. Sebastianus Schützengesellschaft Remagen e.V. von 1478, ohne die Unterstützung einer Partei antrat, musste er im Vorfeld seiner Bewerbung 100 Unterstützerunterschriften sammeln. „Als möglicher Bürgermeister wollte sich Wickord vor allem um eine bessere Einbeziehung der Stadtteile bemühen“, berichtete die Rhein-Zeitung (RZ). „Dort fühlt man sich immer noch zu oft abgehängt“, wird Wickord zitiert. „Weitere Schwerpunkte für eine mögliche Amtszeit im Rathaus sieht er in einer Belebung der Innenstadt, einer Verbesserung der dortigen Parkplatzsituation, bessere Betreuungsangebote für Senioren im gesamten Stadtgebiet und im Hochwasserschutz“, hieß es in der RZ weiter.[3]

Am 2. Juli 2018 wurde Gereon Wickord Schützenkönig der St. Sebastianus Schützengesellschaft Remagen e.V. von 1478, nachdem er an diesem Schießwettbewerb bereits seit 1977 teilgenommen hatte.[4]

Hobbys

Lesen, Holzarbeiten und Bergwandern[5]

Programm

„Eine starke Wirtschaft, Bürgernähe und Bürgerbeteiligung“ – das sind die Schwerpunkte des Wahlprogramms von Gereon Wickord. Zusammen mit der Bürgerschaft will er die Gesamtstadt Remagen „aktiv zu einer attraktiven, lebenswerten und zukunftsfähigen Stadt weiter entwickeln.“ Dabei gelte es, Stärken zu bewahren und Chancen zu nutzen. Unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ will er anstehende Probleme mit neuen Ideen angehen. Schulden müssten abgebaut und die vernachlässigten Ortsteile von Remagen müssten gefördert werden, so Wickord. Dazu zählt er die zusammengebrochene Nahversorgung in den Ortsteilen, den unzureichenden ÖPNV, den unzureichenden Hochwasserschutz und die unbefriedigende Parksituation. Die Remagener Innenstadt müsse wiederbelebt, die Verkehrssicherheit müsse erhöht und die City müsse durchgehend barrierefrei umgestaltet werden. Bei alledem müssten die Ansprüche von Senioren und jungen Familien stärker berücksichtigt werden.[6]

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 25. Januar 2018
  2. Quellen: Victor Francke: Bürgermeisterwahl in Remagen am 4. März: Kandidat Gereon Wickord bohrt dicke Bretter, general-anzeiger-bonn.de vom 13. Januar 2018, und Victor Francke: Unabhängiger Kandidat: Gereon Wickord möchte Remagens Bürgermeister werden, general-anzeiger-bonn.de vom 2. Februar 2018
  3. Quelle: Christian Koniecki: Kandidaten: Da waren’s plötzlich drei – Auch der Remagener Gereon Wickord möchte Amtsnachfolger von Herbert Georgi werden, in: Rhein-Zeitung vom 15. Dezember 2017
  4. Quelle: Günther Schmitt: Schützenkönig statt Bürgermeister: Wickord ist neue Majestät der Remagener Sebastianer, general-anzeiger-bonn.de vom 4. Juli 2018
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 25. Januar 2018
  6. Quelle: Gereon Wickord, E-Mail vom 19. Februar 2018