FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gottfried Kinkel

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Gottfried Kinkel (* 11. August 1815 in Oberkassel; † 13. November 1882 in Zürich) war ein evangelischer Theologe, Professor für Kunst-, Literatur- und Kulturgeschichte, Schriftsteller, Kirchenlieddichter und demokratisch gesinnter Politiker. Kinkel traf sich des Öfteren mit seinen literarischen Freunden vom Maikäferbund aus Bonn und mit dem befreundeten Ahrweiler Lehrer Anton Joseph Weidenbach im „Ratskeller“ in Ahrweiler, heute Deutscher Hof.[1]


Veröffentlichungen

Die Ahr, 1846 (Ausgabe 1858 als Digitalisat)

Siehe auch

Mediografie

Weblink

Wikipedia: Gottfried Kinkel (Schriftsteller)

Fußnoten

  1. Quellen: Weltgästeführertag 2018 in Bad Neuenahr-Ahrweiler: „Menschen, die Geschichte schrieben“ – Trotz eisiger Temperaturen wurden die Führungen zu berühmten Persönlichkeiten von zahlreichen Gästen besucht, blick-aktuell.de vom 10. März 2018, und Hans-Georg Klein: Der Deutsche Hof, in: ders.: Ahrweiler, Jünkerath: Eifel-Verlag, 2. Aufl. 2016, 64 Seiten, S. 40
  2. Quelle: Rathausverein Oberwinter lädt zur Buchvorstellung und Ausstellung ein – „Das Ahrtal“ gestern und heute – Christian Schmiedels Werk wird am 25. August präsentiert, blick-aktuell.de vom 14. August 2017, siehe auch: Hans Metternich: Gut besuchte Buchvorstellung – Gelungenes Sommerfest im Rathaus Oberwinter, blick-aktuell.de vom 28. August 2017, und Hildegard Ginzler: Präsentation des Rathausvereins Oberwinter: Das Ahrtal – von Kinkels Reiseführer 1846 bis heute, general-anzeiger-bonn.de vom 31. August 2017