FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Guido Ilges

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Guido Ilges (* 10. November 1835 in Ahrweiler als Sohn des Rechnungsrats Daniel Ilges, † 1918) wurde 1871 Schützenkönig der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V..

Mediografie

Guido Ilges erlebte im Alter von sieben Jahren seinen Vater Daniel Ilges als Schützenkönig der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V. Mit 17 Jahren wanderte er ohne seine Familie in den „Wilden Westen“ Amerikas aus, wo er Geschichte schrieb. Am 14. Mai 1861 wurde Ilges auf Weisung von Präsident Lincoln wegen Mut und Tapferkeit bei den Kampfhandlungen gegen die Konföderierten (Südstaaten) zum Hauptmann befördert. Zur Beerdigung seines Vaters kam Guido Ilges nach Ahrweiler. Am Fronleichnamsfest 1871 wurde der amerikanischer Hauptmann Schützenkönig der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V., 29 Jahre nach seinem Vater. Es war Oberstleutnant Guido Ilges, der 1881 den Sioux-Häuptling Gall und kurze Zeit später auch Sitting Bull festnehmen konnte. Das machte ihn zum gefeierten amerikanischen und auch in Ahrweiler bekannten Helden.[1]

Mediografie

Fußnoten