FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Hermann-Josef Fabritius

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Landwirtschaftsmeister Hermann-Josef Fabritius ist Ortsbürgermeister von Trierscheid (2004-2019). Außerdem sammelt er seit etwa 1980 Hauskreuze. Dazu zählen "Urlaubsmitbringsel" wie ein Tuareg-Kreuz aus Marrakesch, ein Kreuz aus dunklem Vulkangestein vom Pico del Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg Spaniens, kostbare Kerbholzkreuze aus dem Alpenland neben Schwarzkreuzen aus Frankreich und den Beneluxstaaten, Wallfahrtskreuze vom Apollinarisberg in Remagen sowie Soldatenkreuze mit Kompanieabzeichen. Außerdem besitzt er ein Bernsteinkreuz aus Kaliningrad. Fabritius wurde für die Wahlperiode von 2009 bis 2014 in den Beirat für Naturschutz des Kreises Ahrweiler entsandt.


Hermann-Josef Fabritius (Dritter von rechts) mit Hermann-Josef Romes (von rechts), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Kontakt

Telefon 02696 1032

Vita

Mehr als 500 seiner Kreuze zeigte Fabritius bei einer Ausstellung während der Fastenzeit 2009 in der Krypta der Apollinariskirche Remagen. Auslöser seiner Sammelleidenschaft war ein Bummel über den Siegburger Weihnachtsmarkt – genauer gesagt ein Mädchen, das mit den Worten "Das brauche ich nicht mehr" dort sein Kommunionkreuz für zwei Mark zum Kauf anbot. "Traurig habe er das gefunden, erzählt Fabritius. Er erstand das gläserne Artefakt, gab ihm ein neues Zuhause und machte es sich fortan mit seiner wachsenden Sammlung zur Aufgabe, in den Menschen wieder das Gespür für die christliche Tradition der Kreuze zu wecken", berichtete die Rhein-Zeitung (RZ) am 20. April 2009. Oft komme es vor, dass ihm alte Menschen ihre Kreuze "vermachen". Besonders dankbar sei er für die Geschichten, die oft mit einem Kreuz mitgeliefert werden. In der RZ hieß es: "Wie und wann kam es in die Familie? Welche Freude, welches Leid ist mit ihm verbunden? Es kam schon vor, dass Fabritius eine Kiste voll mit Kreuzen vor seiner Haustür fand." Im November 2009 wurde Fabritius mit der Keramikschale der Verbandsgemeinde Adenau ausgezeichnet.

Mediografie