FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Kommunaler Kindergarten "Villa Kunterbunt" Gönnersdorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der kommunale Kindergarten "Villa Kunterbunt" Gönnersdorf



Bernd Weidenbach (hinten Mitte), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig, Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links daneben) und der Ortsbürgermeister Martin Braun (rechts) bei einem Besuch im Gönnersdorfer Kindergarten.

Anschrift und Standort

Zissener Straße 5

53498 Gönnersdorf

Die Karte wird geladen …

Kennzahlen

  • März 2000: zwei Gruppen ("Großer Onkel" und "Herr Nielsson") mit 50 Kindern
  • Januar 2009: zehn Krippenplätze, insgesamt 25 Kinder werden von zwei Vollzeit- und vier Teilzeitkräften betreut

Kontakt

Telefon 02633 7135

Leitung

Lisa Gabriel, Vorgänger: Christel Jakob (ab Januar 2009), Vorgängerin: Anni Engel

Chronik

Im Jahr 2011 hat die Ortsgemeinde Gönnersdorf ihre Kindertagesstätte erweitert und zugleich energietechnisch modernisiert. Obwohl zwei zusätzliche Räume beheizt werden, sind die Heizkosten für das Gebäude gesunken.

Der früher leerstehende Speicher im Dachgeschoss wurde zu zwei je 15 Quadratmeter großen Räumen ausgebaut – mit Böden, Dachfenstern, Heizung und vor allem: mit neuer Wärmedämmung. Ein Zimmer bietet Schlafgelegenheiten für die Ganztagskinder, die über Mittag bleiben. Der zweite Raum wird beispielsweise zum Vorlesen benutzt. Die energetische Sanierung hat 18.500 Euro gekostet, von denen rund 10.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm flossen.

Im Januar 2012 wurden in den beiden Gruppen der Einrichtung 43 Kinder betreut. Alle 15 Ganztagsplätze waren ausgebucht.

Mit einer Feierstunde, dem sich ein Tag der offenen Tür mit Adventsbasar anschloss, wurde im November 2015 das 25-jährige Bestehen der Villa Kunterbunt gefeiert. Als Ehrengäste konnten Ortsbürgermeister Martin Braun und Kindergartenleiterin Lisa Gabriel Pfarrer Günter Marmann, den Kreisbeigeordneten Friedhelm Münch und Bürgermeister Bernd Weidenbach begrüßen. Ortsbürgermeister Braun lobte das Engagement des sechsköpfigen Erzieherinnen-Teams und der Eltern. Im 25. Jahr seines Bestehens wurde der Kindergarten baulich modernisiert: Die Gemeinde trug mit dem Bau einer Außentreppe sowie einer Aufwertung der Inneneinrichtung den erhöhten Sicherheits- und Brandschutzrichtlinien Rechnung. Hierfür investierte die Gemeinde 75.000 Euro, gefördert von Kreis und Land. Der zweigruppige Kindergarten nimmt nun auch Kinder unter zwei Jahren auf. 30 Kinder werden dort zu dieser Zeit insgesamt betreut.[1]

Mit dem Erlös aus der 25-Jahr–Feier wurde 2016 der Außenbereich der Kita neu gestaltet. Ein neues Fußballtor oder ein Kletterbaum würden auch noch angeschafft, berichtete die Rhein-Zeitung am 30. Juli 2016.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 25. November 2015