FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Lützelbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Lützelbach in Remagen ...


Verlauf

Die Karte wird geladen …

Bachpatenschaft

Schüler der Grundschule "St. Martin" Remagen sind Paten des Lützelbachs. Im Jahr 1986 wurde diese Bachpatenschaft für den Bach und sein Tal ins Leben gerufen. Der Klassenelternsprecher der Klasse 4a des Schuljahres 85/86, Helmut Ruthe, setzte die Idee in Absprache mit Eltern, Klassenlehrerin Ursula Noll und Stadtverwaltung Remagen damals in die Tat um. Grundschüler befreiten das Bachbett daraufhin von alten Autoreifen, Flaschen, Plastikmüll und Kanistern. Zur Erinnerung an die Übernahme der Patenschaft pflanzten die Kinder damals auf der Wiese unterhalb ihres Schulhofs einen Baum. Eigentlich sollte der Lützelbach von der Grundschule im Rahmen der Patenschaft regelmäßig von Unrat befreit werden. In der Folge vergrößerten sich die Abstände der Säuberungsaktionen jedoch – bis sie ganz einzuschlafen drohten.

Im Herbst 2010 wurde die Bachpatenschaft wiederbelebt - vom einstigen Klassenelternsprecher Helmut Ruthe, der im Jahr 2010 Vorsitzender des Verschönerungsvereins Remagen e.V. ist. In einem Gespräch des Verschönerungsvereins mit der Klassenlehrerin der 3a, Anne Herrmann, ergriff die Erzieherin die Initiative: Zusammen mit ihrer Klasse und einigen Eltern ließ sie die Patenschaft wieder aufleben.[1]

Siehe auch

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 24. November 2010