FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Grundschule „St. Martin“ Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Remagen - Heinz Grates (178).jpg

Die Grundschule "St. Martin" Remagen ist für alle Kinder aus den Ortsbezirken Remagen und Oedingen gedacht. Sie ist eine der wenigen rheinland-pfälzischen Grundschulen, die integrierten Fremdsprachenunterricht anbieten.


Bürgermeister Herbert Georgi (v.l.), Schulleiterin Anjo Närdemann und Landrat Dr. Jürgen Pföhler besichtigten im Mai 2011 gemeinsam die Baustelle auf dem Grundschul-Gelände, wo Teile des Aktiv-Schulhofs, etwa das neue Klettergerüst (links), bereits standen.

Anschrift und Standort

Alte Straße 11

53424 Remagen

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Telefon 02642 22370

Schülerzahl

Dezember 2009: 269 Kinder (davon 98 mit Migrationshintergrund)

Rektor

Frau Anjo Närdemann, Vorgänger: Heinz-Peter Müller

Lehrer

Karl Ternes - Regine Gräve - Gertrud Teuerkauf - Anne Hermanns

Türkische Volkstanzgruppe "Adyaman"

  • 2004 gegründet
  • Leiter: Lehrer Ömer Kaynak
  • Adiyaman ist eine Stadt in der Osttürkei, die von Landwirtschaft (Wein, Pistazien) geprägt ist

Chronik

Die noch aus der Kaiserzeit stammende „Neue Schule“ wurde vor vielen Jahren in Grundschule "St. Martin" Remagen umbenannt. Inzwischen wurde dem Bedarf entsprechend angebaut und eine Turnhalle neben dem Schulgebäude errichtet. Während der Sommerferien 2009 wurde die Schule für mehr als eine Million Euro umgebaut, um Ganztagsschulbetrieb zu ermöglichen. Seit dem Start des Schuljahrs 2009/2010 läuft die Schule im Ganztagsbetrieb.

Die 250 Schüler der Grundschule sollten während der Pausen verstärkt frische Luft schnappen und aktiv werden. Mit einem Zuschuss von 42.400 Euro beteiligte sich der Kreis Ahrweiler an der Neugestaltung des Außengeländes und der Freisportanlage, die im Jahr 2011 zum „Aktiv-Schulhof“ mit Klettergerüst und weiteren großen Spielgeräten umfunktioniert wurden. Bis zum Ende der Sommerferien 2011 sollten unter anderem die Mensa, Räume für Lerngruppen, ein Computerraum und die Schulbücherei neu errichtet beziehungsweise auf Vordermann gebracht werden. An der Turnhalle entstand ein Anbau. Für die Freisportanlage und den Schulhof sind Kosten von insgesamt 424.000 Euro veranschlagt.

Mit einem großen Schulfest feierten die 250 Schüler der Ganztagsgrundschule im Mai 2012 den Abschluss der fünfjährigen Planungs- und Bauphase an Schulgebäude, Turnhalle, Sportplatz und Pausenhof. 3,5 Millionen Euro – aufgeteilt in mehrere Bauabschnitte – wurden investiert, um die Grundschule als Ganztagsschule zu ertüchtigen. Der Anteil der Stadt Remagen belief sich auf gut 1,6 Millionen Euro. Während der Bauzeit hat sich vieles an dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude verändert: "Neben der Mensa und dem großen Speisesaal verfügt die Schule auch über neue Funktionsräume über der Turnhalle, eine sehr gut ausgestattete Bibliothek, die ehrenamtlich von Eltern betreut wird, sowie über einen modernen Sportplatz", berichtete die Rhein-Zeitung am 15. Mai 2012.

Weitere Fotos

Vor der Renovierung

Siehe auch

Mediografie

Weblink

http://www.grundschule-remagen.de