FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Laura Herter

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die zu dieser Zeit 18-jährige Laura Herter wurde im März 2016 als Nachfolgerin von Maren Kraus im Amt der Bad Breisiger Brunnenkönigin vorgestellt. Zu dieser Zeit absolvierte sie über den Sportbund Rheinland-Pfalz ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Lindenschule Bad Breisig. Außerdem ist sie Gardistin bei der Karnevalsgesellschaft Bad Breisig von 1892 e.V. und Übungsleiterin beim Turnverein Bad Niederbreisig 06 e.V. Ihr Vater Wolfgang Herter und Mutter Andrea Herter sind ebenfalls dort aktiv. Und Bruder Lucas Herter ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bad Breisig.[1] An Christi Himmelfahrt am 4. Mai 2016 übernahm Laura Herter das Amt der Bad Breisiger Bunnenkönigin.


Vita

Im Januar 2018 wurde die inzwischen 20-jährige Abiturientin im Simmerner Klub N8Rausch zur Miss Rheinland-Pfalz gewählt. Damit qualifizierte sie sich zur Miss-Germany-Ausscheidung am 24. Februar 2018 im Europapark Rust in Baden-Württemberg. Die Kandidatinnen präsentieren sich dann in mehreren Durchgängen – im Bikini und im Abendkleid. Die Jury besteht aus Models, Sängern, Internetstars, einem Politiker und einem Schönheitschirurgen. Mit einer Qualifikation für Rust habe sie nicht gerechnet, sagte Laura, denn es war ihre erste Teilnahme an einer Misswahl. Bei der Vorstellung hatte Laura Gardetanz und Fitnesstraining als Hobbys angegeben. „Ihre natürliche Art in Kombination mit einer Topfigur hatten bei der Jury offenbar den Ausschlag gegeben, sie ganz vorn zu platzieren“, vermutete Thomas Torkler, Redakteur der Rhein-Zeitung, in seinem Veranstaltungsbericht.[2]

In den Wochen vor der Entscheidung am 24. Februar 2018 im Europapark Rust absolvierte Laura ein Trainingscamp auf Fuerteventura. „Vom professionellen Fotoshooting über Interview- und Lauftrainings bis hin zum Knigge-Kurs lernten die Frauen dort, wie sich eine Miss Germany 2018 zu verhalten hat“, berichtete die Rhein-Zeitung am 24. Februar 2018. Anfangs sei es ihr noch schwergefallen, bei einem Shooting immer nur zu lächeln. Inzwischen habe sie sich aber daran gewöhnt. „Ich fühle mich sehr gut auf das Finale heute Abend vorbereitet“, sagte sie. Beim sportlichen Programm wurden die Kandidatinnen auf Fuerteventura von dem ehemaligen Diskuswerfer, Olympiasieger und fünffachem Weltmeister Lars Riedel unterstützt. Und ein Modeblogger zeigte ihnen, wie man sich vorteilhaft auf der Fotoplattform Instagram präsentiert. Daneben blieb den Aspirantinnen aber auch Freizeit. „Wir sind mit einem Katamaran gefahren und hatten einen Nachmittag Zeit, um shoppen zu gehen“, sagte Laura der Rhein-Zeitung.[3]

Ab Oktober 2018 möchte Laura Herter ein Fach im Bereich Gesundheit und Pflege studieren – mit dem Ziel, später einmal im Reha-Bereich zu arbeiten.[4]

Bei der Wahl zur Miss Germany im Februar 2018 schaffte es Laura Herter nicht ins Finale.[5]

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Günther Schmitt: Fest im Vereinsleben integriert: Laura Herter neue Brunnen-Königin, general-anzeiger-bonn.de vom 18. März 2016
  2. Quelle: Thomas Torkler: Bad Breisigerin ist die Schönste im Land – Laura Herter gewinnt Wettbewerb in Simmern, in: Rhein-Zeitung vom 8. Januar 2018, siehe auch: Das Geheimnis wurde in den Römer-Thermen feierlich gelüftet: Laura Herter ist die neue Brunnenkönigin, blick-aktuell.de vom 18. März 2016
  3. Quelle: Celina de Cuveland: Wird Laura Herter die neue Miss Germany? 20-jährige Bad Breisigerin kämpft heute mit 21 anderen Frauen um die Krone, in: Rhein-Zeitung vom 24. Februar 2018
  4. Quelle: Wahlen zur Miss Rheinland-Pfalz 2018 – Brunnenkönigin Laura Herter ist die neue Miss Rheinland-Pfalz! In Simmern siegte die quellenstädtische Brunnenkönigin und bereitet sich nun auf die Miss-Germany-Wahlen vor, blick-aktuell.de vom 9. Januar 2018
  5. Quelle: Jürgen Ruf: Schwäbin ist die Schönste im Land – Anahita Rehbein aus Stuttgart wird die neue Miss Germany – Alena Krempl aus Montabaur holt sich den zweiten Platz, in: Rhein-Zeitung vom 26. Februar 2018