FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Monika Kortmann

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Monika Kortmann (geb. Monika Knieps) aus Ahrweiler wurde am 4. September 1981 als Burgundia, also als Weinkönigin von Ahrweiler, proklamiert. Sie gehört zu den Mitgründerinnen und Mitorganisatorinnen des Burgundia-Stammtischs Ahrweiler. Seit 1993 betreibt Monika Kortmann das Atelier Kortmann. Bis 1992 war sie Mitglied der Künstergruppe "Collage" und von 1992 bis zur Auflösung der Gruppe 2013 Mitglied der Künstlergemeinschaft "Die Gruppe".


Das offizielle Burgundia-Foto von Monika Kortmann.

Vita

Die Eltern von Monika Kortmann - Maria und Karl Knieps - bewirtschafteten als Nebenerwerbswinzer einige Weinberge, in denen Monika Kortmann häufig aushalf.

Seit 1982 beschäftigt sich Monika Kortmann mit der Malerei. Erste Erfahrungen mit der Malerei machte sie bei Roos Schäfer-Senteur. Ab 1992 nahm sie Unterricht bei der Kunstlehrerin Maria Drolshagen und sie bildete sich bei einem Anatomie- und Portraitkurs in der Kunstschule Anatolij Sukolov (Bad Godesberg) fort. Seit 1993 leitet sie Malkurse für Kinder und Erwachsene im Atelier Kortmann in Ahrweiler. Seit 1997 nimmt sie Unterricht in Zeichnung und Radierung bei Helmut Runte, seit 2007 absolviert sie Seminare in der altmeisterlichen Technik des Ölmalens bei Susanne Steinbacher in Salzburg.

Weitere Bilder

Video

Siehe auch

Portal "Ahrwein"

Weblinks