FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Restaurant „Zur alten Post“ Heppingen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Restaurant „Zur alten Post“ Heppingen – Inhaber ist der Zwei-Sterne Koch Hans-Stefan Steinheuer – zählt gastronomisch zu den Top-Adressen im Kreis Ahrweiler.


Heppingen - Heinz Grates (2).jpg

Anschrift

Landskroner Straße 110

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Heppingen)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Inhaber

Hans Stefan Steinheuer

Auszeichnungen

  • Neben den meiden Michelin-Sternen gehört die „alte Post“ in Heppingen zu den elf Feinschmeckeradressen in Deutschland, die im Gourmetführer Gault Millau für das Jahr 2014 19 Punkte (Höchstnote für die weltbesten Restaurants) und damit vier Kochmützen erhielten. Die erste deutsche Ausgabe des Gault Millau erschien im Jahr 1983. Seit 2004 hält das Restaurant die 19 Punkte.[1]
  • Im Spätsommer 2018 wurden die Inhaber der „alten Post“ – Hans-Stefan Steinheuer und Ehefrau Gabriele sowie Tochter Désirée und Schwiegersohn Christian Binder von der Industrie- und Handelskammer für das 80-jährige Bestehen ihres Restaurants mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. „Sie haben Vorbildfunktion für die Region“, lobte Bernd Greulich, Leiter der IHK-Bezirksgeschäftsstelle Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Chronik

Am 1. September 1938 kaufte der Großvater mütterlicherseits, Johannes Mück, die Gastwirtschaft in Heppingen. Er stammte aus Niederheckenbach im Kesselinger Tal, wo er bereits eine Gaststätte betrieb. Dort kehrten vor allem Jäger ein oder logierten dort. Nebenbei sammelte Johannes Mück in den Wäldern ringsum Blaubeeren und Brombeeren, die er im Umkreis verkaufte. Als Niederheckenbach Teil des Luftwaffenübungsplatzes Ahrbrück werden sollte und deshalb geräumt werden musste, nutzte Mück die Gelegenheit und kaufte von einer Familie Schneider die „Alte Post“ in Heppingen. Anders als seine ehemalige Gastwirtschaft im Kesselinger Tal lag sie verkehrsgünstig an der Fernstraße von Aachen nach Frankfurt. Die vorigen Inhaber waren vermutlich deshalb vom Postdienst in die Gastronomie gewechselt, weil die Eröffnung der Ahrtalbahn im Jahr 1880 den Postkutschenverkehr ins Ahrtal unrentabel gemacht hatte. Renate Mück, die Mutter von Hans-Stefan Steinheuer, absolvierte 1943 im Krankenhaus in Adenau einen Lehre als Köchin. 1956 heiratete sie den Bauer Stefan Steinheuer. Während er hinter der Theke stand und Bier zapftee, stand Renate Mück in der Küche, wo sie sich als exzellente Köchin für bodenständige Gerichte erwiesen habe, wie Sohn Hans-Stefan einmal sagte. „Im Gasthof kochte man sich durch alle Epochen – nach der Hähnchenwelle in den 60er-Jahren kam die Schnitzelküche in den 70er-Jahren“, sagte Steinheuer weiter. Die Kegelbahn, die damals gebaut worden war, dient heute als Lounge.[2]

Weitere Fotos

Siehe auch

Mediografie

Beate Au: Kulinarischer Mikrokosmos für zwei Sterne: In der durchorganisierten Profiküche von Hans-Stefan Steinheuer hat alles seinen festen Platz, in: Rhein-Zeitung vom 15. Dezember 2016

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. November 2013
  2. Quelle: Beate Au: In 80 Jahren vom rustikalen Gasthof zum Sternerestaurant – Jubiläum „Alte Post“ ist Schauplatz für eine kulinarische Familiengeschichte, in: Rhein-Zeitung vom 8. September 2018