FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Werkstatt für Menschen mit Behinderung (Adenau)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bei einer Präsentation der Pläne für das Bauprojekt

In Adenau ist der Bau einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung geplant.


Chronik

Die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH Mayen wolle ihr Werkstattangebot für Menschen mit Behinderung im Kreis Ahrweiler erweitern, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 27. November 2018. Dazu errichte sie in Adenau einen Neubau für 40 Beschäftigte mit Behinderung einschließlich einer Tagesförderstätte mit zehn Plätzen. Daneben würden rund 15 Arbeitsplätze für Fachkräfte im Betreuungs-, Produktions- und Verwaltungsbereich sowie Ausbildungsmöglichkeiten in der Heilerziehungspflege geschaffen. Das Investitionsvolumen betrage 6,4 Millionen Euro. Neben dem Eigenanteil des Trägers würden das Land und der Kreis jeweils rund 1,4 Millionen Euro als Finanzierung über den Vergütungssatz beitragen. Die geplante Werkstatt umfasse 2000 Quadratmeter und entstehe im Gewerbegebiet „Im Broel“ Adenau. Dank dieses Projekts würden Menschen mit Behinderung aus dem Raum Adenau endlich ein breitgefächertes Arbeitsangebot vor Ort erhalten, hieß es in der Pressemitteilung weiter. Die Werkstätte werde auch zu einer spürbaren Entlastung der Angehörigen führen, weil Menschen mit Behinderungen bislang weit entfernte Angebote in Sinzig oder Bad Neuenahr-Ahrweiler in Anspruch nehmen müssten.[1]

Im Frühling 2018 wurde auf dem rund 4500 Quadratmeter großen Grundstück, das die St. Raphael CAB im Jahr 2013 erworben hatte, zum ersten Spatenstich angesetzt. Die Pläne für den rund 2000 Quadratmeter großen dreiteiligen Neubau sehen einen zweigeschossigen Verwaltungs- und Gemeinschaftstrakt, eingeschossige Arbeitsbereiche sowie eine Lagerhalle vor. Die Fertigstellung ist für das Jahresende 2020 geplant. Mit dem Neubau sollen Arbeitsplätze für Fachkräfte im Betreuungs-, Produktions- und Verwaltungsbereich sowie Ausbildungsmöglichkeiten in der Heilerziehungspflege geschaffen werden. Die geplante Einrichtung sei ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Inklusion, sagten Landrat Jürgen Pföhler und Siglinde Hornbach-Beckers, Fachbereichsleiterin bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, bei einer Informationsveranstaltung. Der Neubau in Adenau sei „der nächste Schritt in der Umsetzung des Teilhabeplans für den Kreis, um zielgerichtete und bedarfsorientierte Hilfe für Menschen mit Behinderung zu schaffen“, sagte Franz Josef Bell, Prokurist der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH Mayen.[2]




Fußnoten

  1. Quelle: 6,4 Millionen Euro Investitionskosten für Neubau einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Adenau, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 27. November 2018
  2. Quelle: Startschuss für Millionenprojekt gefallen – Nach dem Spatenstich können die Bauarbeiten für die neue Werkstatt für Menschen mit Behinderung nun losgehen, in: Rhein-Zeitung vom 14. Juni 2019