FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Werner Dittmann

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Dittmann († 25. Februar 2010 im Alter von 88 Jahren) war von 1974 bis 1976 Schützenkönig der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.. Später wurde er Hauptmann, und schließlich ist er zum Ehrenhauptmann der Gesellschaft ernannt worden. Als Kenner der Stadtgeschichte von Ahrweiler wurde Dittmann im Jahr 2006 zum Ehrenmitglied des Heimatvereins "Alt-Ahrweiler" e.V. ernannt. Wegen seiner Verdienste um das Schützenwesen wurde er mit der Ehrennadel des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet.


Vita

Werner Dittmann wurde in der Niederhut von Ahrweiler geboren. Er besuchte die Volksschule in Ahrweiler und wurde Mitglied der Aloisius-Jugend Ahrweiler von 1813 e.V..[1]

Nach Kriegsende war Dittmann am Wiedererstehen des Junggesellenvereins "Niddehöde Jonge" Ahrweiler e.V. beteiligt, dessen Vorsitzender er bald wurde. Als die Sankt Laurentius Junggesellen-Schützengesellschaft Ahrweiler 1612 e.V. mit Genehmigung von Paul Begel, dem französischen Stadtkommandanten von Ahrweiler, wieder ihr Schützenfest feiern durfte, zogen sie in den Jahren 1949 und 1950 unter dem Kommando von Werner Dittmann auf, der Säbel und Kette des Hauptmanns trug.

Nachdem Werner Dittmann geheiratet hatte, wurde er im Jahr 1951 Mitglied des Elitecorps der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.. Am Dreifaltigkeitssonntag des Jahres 1974 wurde er Schützenkönig der Gesellschaft. 1987 wurde Dittmann Hauptmann-Stellvertreter der Bürgerschützengesellschaft und zwei Jahre später Nachfolger des Hauptmanns Willi Gies. Im Jahr 2003 - nach der 600-Jahr-Feier der Schützen - gab er dieses Amt an Wilhelm Busch ab.

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 26. Februar 2010