FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Werner Willems

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Willems war von 1985 bis 2015 Mitarbeiter der Kreisverwaltung Ahrweiler, von 2004 bis 2009 Bürgermeister von Wassenach und von 1970 bis 2012 Jugendbetreuer, Jugendleiter, Schriftführer und Zweiter Vorsitzender des Sport-Clubs 1957 Wassenach e.V..[1]


Im Sommer 2015 wurde Werner Willems (2.v.l.) von Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.), der Gleichstellungsbeauftragten Rita Gilles und dem Personalratsvorsitzenden Klaus-Peter Schmelter in den Ruhestand verabschiedet.
Werner Willems (Mitte) mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links) und Wilfried Kunkel

Vita

Über die Zentralabteilung, die Genehmigung von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen in den Kommunen sowie als Referatsleiter Landespflege kam Werner Willems im Jahr 1985 in die Abteilung, die er ab 1996 leitete.

Für 40 Berufsjahre im öffentlichen Dienst wurde Willems im November 2013 von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit einer Urkunde ausgezeichnet. Willems leitete zu dieser Zeit seit 18 Jahren die Abteilung für Sicherheit, Ordnung und Verkehr - eine der größten Arbeitsbereiche im Kreishaus. Organisatorische Schwerpunkte bildeten die Kraftfahrzeug-Zulassung mit den Außenstellen in Adenau, Niederzissen und Sinzig, die Führerscheinstelle, das Waffen- und Jagdwesen, die Ausländer- und Einbürgerungsbehörde sowie der Katastrophenschutz. Willems war acht Jahre Personalratsvorsitzender (1988 bis 1995). In den Anfangsjahren wurde er in der Zentralabteilung, dem Bauamt und der Landespflege eingesetzt.[2]

Im Sommer 2015 wechselte Willems in den Ruhestand. Vor allem beim Katastrophenschutz habe er erfolgreich die Fäden zwischen Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz sowie der Kreisverwaltung Ahrweiler gezogen, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler zur Verabschiedung von Willems. Dabei habe es immer wieder neue Herausforderungen gegeben, betonte der Landrat bei der kleinen Feierstunde zum Willems-Abschied, an der unter anderem Personalratsvorsitzender Klaus-Peter Schmelter und Gleichstellungsbeauftragte Rita Gilles teilnahmen. Beispiele: häufige Wandel beim Ausländerrecht, die Zuständigkeit des Kreises beim Versammlungsrecht (Stichwort: Aufmärsche der rechten Szene in Remagen), die Einrichtung der auch für den AW-Kreis zuständigen Integrierten Leitstelle Koblenz oder der Aufbau der Kfz-Außenstellen in Adenau, Sinzig und Niederzissen. Mit seinem breiten Fachwissen und langjährigen Erfahrungen habe Willems bei seinen 38 Mitarbeitern als "Fels in der Brandung" gegolten. Dass er stets ein offenes Ohr für die Belange der Kolleginnen und Kollegen hatte, zeige seine langjährige Mitgliedschaft im Personalrat, davon acht Jahre als Vorsitzender.[3]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 21. Mai 2013
  2. Quelle: Werner Willems und Wilfried Kunkel seit 40 Jahren im Dienst, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 22. November 2013
  3. Quelle: Fels in der Brandung sagt: „Kreishaus ade!“ - Werner Willems leitete Ausländeramt, Jagd- und Waffenwesen, Katastrophenschutz, Führerscheinstelle und Kfz-Zulassung, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 7. August 2015